Peiting: Saisonstart in Rosenheim

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die letzte Saison verlief für den EC Peiting

nicht unbedingt schlecht. Mit dem Erreichen der Meisterrunde war das Saisonziel

Nichtabstieg frühzeitig geschafft. In der Runde der besten zehn Oberligisten

lief es aber nicht mehr so rund, was die Verantwortlichen bei den Peitinger zum

Umkrempeln des Kaders bewogen hat. 13 neue Spieler wurden geholt.

Erst im August beendeten die Peitinger mit

der Verpflichtung von Andreas Guggenmos die Zusammenstellung der neuen

Mannschaft. Vor ihm wechselten bereits Routinier Alex Wedl und Allrounder

Werner Kößl vom Lech an die Peitnach. Auch vom anderen Lokalrivalen, dem SC

Riessersee, kamen drei Akteure nach Peiting. Simon Meier, Anton Saal und

Patrick Weyrich trugen im Gegensatz zu den ehemaligen Landsbergern bereits

einmal das ECP-Trikot, allerdings im Nachwuchs. Auch Peter Baumgartner, der aus

Essen kam und Nikolaus Meier (aus Bad Tölz) gehört zu den jungen Spielern im

Team.

Bei den Ausländerpositionen, die in den

letzten Jahren stets aus einem Mix von Skandinaviern und Kanadiern bestanden,

setzen die Peitinger in der kommenden Spielzeit ausschließlich auf Kanadier.

Vier Ahornblättler verpflichtete der ECP. Die fünfte Kontigentstelle lassen die

Peitinger frei. Stürmer Ty Morris kommt mit der Empfehlung eines NHL-Draft nach

Oberbayern und Angriffskollege Ryan Huddy ist Sohn einer NHL-Legende. Für die

Defensive holten die Peitinger den bulligen Alexandré Page und Jeremy

Schreiber. Sie sollen der jungen ECP-Defensive aus Mario Kögler, Markus Gleich

und Patrick Weyrich zusammen mit Alex Wedl die nötige Sicherheit geben. Thomas

Zeck und Werner Kößl komplettieren die Peitinger Abwehrreihe.

Im Angriff ist Rainer Hain mit 29 der

älteste. Ansonsten dominiert mit Ausnahme von Markus Keppeler die Jugend.

Dominik Krabbat, Klaus Müller oder Thomas Oppenheimer, haben ihre

Torgefährlichkeit trotz ihres jungen Alters jedoch schon oftmals unter Beweis

gestellt. Gleiches gilt für die Neuzugänge Andreas Guggemos, Simon Maier oder

Anton Saal, die bei ihren bisherigen Clubs fleißig punkteten. "Die

Mannschaft hat riesiges Potenzial. Unser Ziel sind deshalb die Play-Offs",

erklärt ECP-Chef Peter Gast. Im letzten Testspiel gegen Memmingen bewiesen die

Peitinger nach verhaltenem Beginn noch richtig Torhunger. Die Schmaußer Truppe

fertigte den Bayernligisten mit 9:3 ab. Davor bewies der ECP, dass er auch

gegen höherklassige Teams mithalten kann. Im Rückspiel gegen den EV Landsberg

waren die Peitinger über weiter Strecken gleichwertig. Am Ende unterlagen sie

dem Zweitligisten nur knapp mit 2:3. "Unsere Ausgeglichenheit ist unsere

Stärke", hat Schmaußer in der Vorbereitung festgestellt. Was sie wert ist,

muss der ECP jetzt am Freitag beim Saisonauftakt in Rosenheim beweisen. Am

Sonntag kommt dann der Absteiger aus Bad Tölz zum ersten Heimspiel der Peitinger.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie gegen die Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf ...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb