Peiting: Nach Sprung auf Platz zwei Absturz in Klostersee

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur für einen Tag durfte sich der EC Peiting durch den verdienten 5:1 Erfolg über den TEV Miesbach auf Platz zwei der Oberliga Süd sonnen. Nach der deutlichen 2:8 schlappe beim EHC Klostersee musste sich der ECP davon aber gleich wieder verabschieden. Die Peitinger Führung nimmt dies gelassen hin. „Unser Ziel ist ein Platz unter den ersten sechs“, erklärt ECP-Boss Peter Gast. Gegen Miesbach taten sich die Peitinger zunächst schwer. Mit dem Führungstreffer praktisch aus dem Nichts durch Thomas Maier (13.) platzte dann aber der Knoten. Während bei den Hausherren in der Folge praktisch alles klappte und Robert Balzarek (16.) und Daniel Jonsson auf 3:0 erhöhten, haderten die Miesbacher mit dem schwachen Abschluss. „Das 3:0 war durchaus glücklich“, gab Hans Schmaußer zu. Selbst einen Penalty brachten die Miesbacher zu Beginn des Mittelabschnitts nicht an den ECP-Ersatzgoalie Manuel Halpaus vorbei. Halpaus, der den im ersten Drittel am Halswirbel verletzten Marc Dillmann ersetzte, zeigte auch in der Folge gute Reflexe. In der dann von beiden Seiten überaus offensiv geführten Partie sorgte schließlich Flori Barth (25.,42.) mit seinen beiden Treffern für die Entscheidung. Die Miesbacher mussten sich letztlich mit dem Ehrentreffer (48.) zufrieden geben. Stark Ersatzgeschwächt traten die Peitinger anschließend beim EHC Klostersee an. Neben Dillmann fehlten noch vier weitere Stammkräfte. Die Anfangsphase benötigten die Gäste, um sich zu sortieren. Nach zwei Unterzahltreffer von Zajonc (3.) und Sauter (12.) lagen sie jedoch schon mit 0:2 hinten. Der Treffer von Barth (15.) weckte aber wieder Hoffnungen auf eine Wende. In einer durch viele Strafzeiten zerfahrenen Schlussphase des ersten Drittels zogen die Klosterseer mit ihrem dritten Überzahltreffer (18.) aber wieder davon. Zwei weitere Tore der Hausherren im Mittelabschnitt (25.,32.) brachten schließlich die Vorentscheidung. Das anschließende Aufbäumen der Peitinger blieb unbelohnt. Die Klosterseer legten im Schlussdurchgang dagegen noch drei Treffer (44.,48.,51.) zum 8:1 nach. Dominik Krabbat (57.) blieb es danach vorbehalten mit seinen ersten Saisontreffer den Endstand zu markieren. „Diese Niederlage wirft uns nicht um“, nahm es Schmaußer hinterher gelassen. Auf einen weiteren Angstgegner trifft der ECP am zweiten Weihnachtsfeiertag. Zu Gast in Peiting sind dann die Stuttgart Wizards.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Scorpions, Deggendorf und Heilbronn weitere Titelanwärter
Oberliga-Play-offs: Kann Weiden seine Favoritenstellung bestätigen?

​Am heutigen Sonntag beginnen in der Oberliga die Play-offs. Die letzten noch fehlenden Teilnehmer wurden mit den Herner EV Miners, Black Dragons Erfurt, Höchstadt A...

Auftakt der Playoff-Achtelfinals startet am Sonntag
Spielplan für die Oberliga Playoff-Achtelfinals stehen fest

Das Playoff-Achtelfinale der DEB Oberliga ist nun vollständig besetzt, nachdem die Pre-Playoffs in der Oberliga Nord und Süd abgeschlossen wurden....

Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...