Peiting: Glücklicher Sieg gegen München

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur einen Einsatz gab es am vergangenen Wochenende für

den EC Peiting und den konnten die Mannen von Trainer Hans Schmaußer gegen

den EHC München mit 3:2 nach Verlängerung auch erfolgreich gestalten. "Da

war auch Glück dabei", gestand Schmaußer hinterher, allerdings hatten sich

die Peitinger dies auch hart erkämpft. Der ECP startete engagiert und

brachte den Favoriten in den ersten Minuten gleich ins Schwitzen. Zur Mitte

des ersten Drittels war der Elan bei den Peitingern, die mit Neuzugang

Steffen Tölzer einen jungen und guten Verteidiger präsentierten, allerdings

verflogen. "Die Laufbereitschaft war nicht mehr da und dazu haben wir fast

alle Zweikämpfe verloren", schimpfte Schmaußer. Die Folge war ein 0:1

Rückstand durch Hiemer (12.) mit der ECP aufgrund weiterer Chancen der

Münchner noch gut davon kam. Ein glücklicher Treffer von Kyle Doyle (31.)

in Unterzahl brachte die Gastgeber schließlich ins Spiel zurück.

"Unerklärlicherweise haben wir danach den Faden verloren", ärgerte sich

George Kink, der nach vier Jahren in Peiting jetzt in München an der Bande

steht. Kurz vor Drittelende schoss Daniel Jonsson (40.) den ECP sogar die

Führung. Die hielt auch bis kurz vor Ende, denn Peitings Goalie Marc

Dillmann entschärfte reihenweise hochkarätige Chancen des EHC. Die Münchner

Daueroffensive brachte aber doch noch den Ausgleich durch Leinsle (58.). In

der Verlängerung sorgte Rob Brown (64.) mit einem satten Distanzschuss bei

5:3 Überzahl für die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Die Peitinger

erwarten nun am Freitag (19.30 Uhr) Aufsteiger Hügelsheim. Am Sonntag muss

der ECP nach Ravensburg reisen.

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...