Passau startet in Grafing

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag startet für die Passau Black Hawks die Saison in der Oberliga. Nach dem Erfolg im Donaupokal geht es für die Mannschaft von Trainer Klaus Feistl jetzt richtig los. In ihrer dritten Oberligasaison gehören die Black Hawks zu den Play-off-Aspiranten. In der Vorsaison war Passau noch die Überraschungsmannschaft, die gegen jede Mannschaft mindestens einmal gewinnen konnte. Auch deshalb, weil sie von vielen unterschätzt wurde. Auf diesem Erfolg wollen die Habichte aus der Dreiflüssestadt in der nun beginnenden Spielzeit weiter aufbauen und zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Play-offs der Oberliga einziehen.

Nach der kurzen Vorbereitung geht es in Grafing beim EHC Klostersee für die Feistl-Truppe in erster Linie darum, vernünftig in die Saison zu kommen. Dabei sind die Black Hawks aufgrund der Ergebnisse in der Vorbeitung klarer Favorit. Doch Klaus Feistl warnt: „In Grafing ist es auch wegen des Stadions immer schwer zu spielen. In der Vorbereitung probiert jeder noch viel aus, aber jetzt gilt's. Deshalb werden wir Grafing nicht unterschätzen.“ Unklar ist noch, inwieweit Klaus Feistl auf den einen oder anderen Spieler verzichten muss. Miroslav Dvorak laboriert an einer Leistenverletzung, Max Kaltenhauser ist grippegeschwächt und Michal Bartosch erhielt am vergangenen Sonntag gegen Regensburg einen Stockendstich ins Zwerchfell. Wenn irgend möglich wollen die drei zumindest am Sonntag dabei sein. Da steigt zum Heimspielauftakt das Derby gegen Deggendorf Fire.