OL-Play-offs: Entscheidung vertagt

Die Spieler der Tölzer Löwen bejubeln neben Grafings Goalie Martin Fous das 2:1 durch Thomas Merl. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Die Spieler der Tölzer Löwen bejubeln neben Grafings Goalie Martin Fous das 2:1 durch Thomas Merl. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Serie steht es nun 2:2. Sollte das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes – dem Vernehmen nach am Montag – dem Tölzer Protest gegen die Umstände des Spielabbruchs am Freitag stattgeben, stünden die Löwen als Finalgegner des SC Riessersee (ab Gründonnerstag) fest. Andernfalls fällt die Entscheidung am kommenden Dienstag um 20 Uhr in Grafing, wo die beiden Teams zum sechsten und letzten Mal im Halbfinale aufeinandertreffen.

Mehr als 2800 Zuschauer hatte das Sonntagspiel in die Hacker-Pschorr-Arena gelockt. Die Fans bekamen einen Eishockey-Krimi serviert, in dem die Gastgeber zunächst Pech, am Ende aber gehöriges Glück hatten. Pech war, dass nach dem frühen Führungstreffer durch Pascal Sternkopf schon in der vierten Minute zwei weitere Löwen-Tore keine Anerkennung fanden. Glück war, dass die immer stärker werdenden Klosterseer im Schlussdrittel nach dem 1:1-Ausgleich durch Max Kaltenhauser (49.) entweder das Visier zu schlecht eingestellt hatten oder am wieder einmal überragenden Löwen-Torwart Andreas Jenike scheiterten. Stattdessen gelangen Bad Tölz in den letzten 38 Sekunden noch zwei Treffer. Thomas Merl erzwang mit einer Einzelaktion das 2:1 – die Entscheidung. Hannes Sedlmayr setzte in letzter Sekunde ein Empty-Net-Goal drauf. „Wir hätten ein besseres Ergebnis verdient gehabt“, fand EHC-Coach Doug Irwin hinterher. Florian Funk mochte nicht widersprechen: „Wir haben Glück gehabt“, gab der Löwen-Trainer freimütig zu, „in der zweiten Hälfte des Spiels waren wir nicht mehr Herr im eigenen Haus. Ich glaube, wir waren nicht einmal ebenbürtig.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...