Oberliga: Spitzenduo schwächelt – Bad Tölz übernimmt den Thron

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eines bleibt an der Spitze

des Oberliga unverändert. Dieser Rang wird von einer Mannschaft aus dem Süden

der Republik eingenommen. Nur ist das Zepter um einen Landkreis weiter

gewandert, vom Werdenfesler in das Tölzer Land. Die Löwen übernahmen nach einen

souveränen 5:2 Erfolg beim EHC Freiburg den ersten Platz. In einer spärlich

besuchten Franz-Sigl Halle (1024 Zuschauer) sorgten Stefan Endraß bereits nach

81 Sekunden, sowie Yanick Dubé per Shorthander für eine beruhigend Führung.

Nach torlosem Mittelabschnitt kam Freiburg kurzzeitig durch Mamonovs zum

Anschluss. Allerdings ebbte die Hoffnung auf Zählbares bei den Breisgauern nur

gut eine Minute später schon wiedere ab. Da stellte Junioren-Spieler Daniel

Mötsch mit seinem ersten Treffer im Seniorenbereich auf 1:3. Dubé mit einem

Rückhandtreffer in den Winkel und sein kanadischer Landsmann Kurt MacSweyn

sorgten kurz darauf für klare Verhältnisse. Samendinger gelang nur noch

Ergebniskosmetik.

Eine überraschende Heimpleite

musste der SC Riessersee hinnehmen. Vor 1530 Zuschauern unterlag das Team von

Andreas Brockmann dem EC Peiting mit 1:4. Die Führung des SCR durch Brad Self

egalisierte Andreas Guggenmos. Der traf auch zum Endstand, nachdem zuvor Dan

Heilmann und Ryan Huddy die Weichen auf Sieg gestellt haben.

Auch die Heilbronner Falken

gingen im schwäbischen Derby leer aus. Dabei lagen die Hausherren mit Ausnahme

des 1:0 von Caudron stets im Rückstand, den sie bis zum 4:4 jeweils ausgleichen

konnten. Mit dem 5:4 gelang Dion Del Monte dann aber vor 1554 Besuchern die

Vorentscheidung. Ein empty net goal von Peter Campbell fixierte das sechs

Punkte Wochenende endgültig.

Ein früher Doppelschlag von

Jamie Chamberlain raubte den Starbulls Rosenheim frühzeitig jegliche Illusion

auf einen Zähler am Pferdeturm. Dennis Meyer und erneut Chamberlain stellten

noch vor der ersten Pause auf 4:0 für die Indians. Im zweiten Abschnitt machten

Jordan Webb und Tyler Butler vor 2513 Zuschauern das halbe Dutzend voll. Ronny

Martin verhinderte eine Viertelstunde vor dem Ende den Shut-Out für Roman

Kondelik.

Der Musik hinterher lief der

TEV Miesbach bei der 2:4 Heimniederlage gegen den EV Füssen. Nadeau und Gardner

brachten die Gäste in Führung. Sebastian Deml konnte verkürzen, erneut Gardner

stellte den alten Abstand wieder her. Hoffnung keimte bei den Schlierachern

auf, als Andi Veicht zum Ende des Mittelabstands auf 2:3 verkürzte. Doch Eric

Nadeau sicherte mit seinem zweiten Treffer den Dreier für die Königswinkler.

Deren Sieg wurde allerdings durch eine Spieldauerstrafe für Nikolai Varianov

ein wenig getrübt. Trotz freien Eintritts fanden lediglich 627 Besucher den Weg

ins alte Miesbacher Eisstadion.

Einen 1:2 Rückstand konnte

der EV Weiden beim Gastspiel in Berlin in der Schlussphase noch in einen 4:2

Erfolg drehen. Nach Moborgs Führungstreffer, trafen Flynn und Lütgen für die

Juniors. Ein Doppelschlag durch Christoph Koziol und Marcel Waldowsky brachte

die Wende, Hagn gelang sogar noch der vierte Treffer. (or)

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb