Oberliga Nord-Ost: Erstes Spielwochenende abgeschlossen

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Spielwochenende in der Oberliga Nord-Ost ist geschafft und vielleicht schon erste Ansätze von Tendenzen zu erkennen. Für die Eisbären Juniors war auch am gestrigen zweite Spieltag der Gegner eine Nummer zu hoch. Lediglich einen Treffer verbuchte das Team aus Berlin Hohenschönhausen gegen den SC Mittelrhein Neuwied, kassierte aber gleich derer fünf!



Der Lokalrivale BSchC Preussen machte es dagegen besser. Das erste Heimspiel im neuen Gewand konnte man knapp gegen den ERC Haßfurt gewinnen. Stand es nach zwei Dritteln noch 1-1, so blieben zum Ende des Spieles die Punkte doch noch am Charlottenburger Eichkamp.



Das Spitzenspiel des zweiten Spieltages fand zweifelsohne im Icedome Schweinfurt statt. Die Mad Dogs trafen dabei auf die Eislöwen aus Dresden, welche sich nur knapp im Penaltyschiessen 1-2 geschlagen geben mussten. Positiver Heimerfolg der Schweinfurter, dessen Fans mit den neuen Namen anscheinend noch nicht so viel anfangen können.



Die Erfahrung nach einer 4-0 Führung noch 5-7 zu verlieren, machten die Blue Lions Leipzig in Höchstadt. Bereits im zweiten Drittel hatten sich die Sachsen den Vorsprung herausgespielt, ehe sich die Alligators um Coach Ivan Horak zur Aufholjagd besannen.



Der ESV Bayreuth musste in seinem ersten Spiel ins Ruhrgebiet zu den Revier Löwen Oberhausen reisen. Dort war aber für die Bayern nichts zu holen. Mit einem 3-1 Sieg blieben die Punkte im Pott.

Spielfrei hatte dieses mal der KEV Hannover!



An er Tabellenspitze steht jetzt der SC Mittelrhein Neuwied mit sechs Punkten, gefolgt von den Punktgleichen Höchststadter EC, welcher aber eine schlechtere Tordifferenz aufweisen kann. Das Tabellenende besetzen die Haßfurter und die Eisbären Juniors.



Alle Ergebnisse des zweiten Spieltages:

Berliner SC Preussen - ERC Haßfurt 2:1 (1:0;0:1;1:0)

Höchstadter EC - Blue Lions Leipzig 7:5 (0:1;3:3;4:1)

Mad Dogs Schweinfurt - Dresdener Eislöwen 2:1 n.P (0:1;1:0;0:0)

Eisbären Juniors - SC Mittelrhein Neuwied 1:5 (0:1;1:3;0:1)

Revier Löwen Oberhausen - ESV Bayreuth 3:1 (0:0;2:0;1:1)

(Oliver Koch)

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs