Oberliga: Landsberg siegt am Pferdeturm – Rosenheim bleibt vorne

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kulisse hatte Erstligareife, die Begegnung einen

dramaturgischen Touch. 4424 Zuschauer waren am Pferdeturm zu Hannover Zeuge, wie

die Indians dem EV Landsberg 2000 in der Overtime unterlagen. Welke und Draxler

trafen für die Hausherren, zuvor brachte Hicks die Lechstädter in Führung.

Mitchell glich aus, Mc Pherson entschied die Verlängerung zugunsten der Gäste.

Der SB Rosenheim hat indes seine Tabellenführung souverän verteidigt. Vor 1441

Besuchern setzten sich die Oberbayern gegen Schlusslicht Stuttgart ohne Mühe

mit 6:1 durch. Den Treffer für die Schwaben erzielte Neuzugang Falkheden. Bei

den Starbulls trugen sich Fröhlich, Senger, Hilger, Martin, Gottwald und Mitch

Pohl in die Torschützenliste ein.

Eine überraschend hohe Niederlage erlitten die Heilbronner Falken beim TEV

Miesbach. Mit 5:1 setzte sich der Underdog von der Schlierach vor lediglich 342

Zuschauer war Sepp Ori mit drei Treffern der Mann des Abends. Die drei ersten

Miesbacher Tore fielen dabei im Powerplay. Für Ori waren es bereits die Treffer

20-22.

Ebenfalls dreifach erfolgreich war Ravensburgs Campell beim 4:2 Erfolg der

Oberschwaben in Oberhausen. 246 Zuschauer bedeuteten absoluten Minusrekord an

diesem Abend.

Ein Torfestival mit positivem Ausgang sahen 1160 Besucher beim 9:4 Heimerfolg

der Ratinger Ice Aliens über die Nauheimer Teufel. Die 13 Treffer wurden von 13

verschiedenen Schützen erzielt. Die Westdeutschen bleiben dadurch

aussichtsreich im Kampf um Platz zehn.

Zwei Treffer von Janne Kujala reichten dem SC Mittelrhein nicht, um beim EHC

Klostersee zu punkten. Zajonc, Beranek und Mittermeier trafen vor 454 Zuschauern

für die Grafinger zum 3:2 Heimsieg.

Eine passable Zuschauerzahl konnte auch der ETC Crimmitschau verbuchen. 2629

Zuschauer sahen im Sahnpark den knappen 3:2 Erfolg über den SC Riessersee im

Duell der erstarkten Verfolger. Dabei führten die Sachsen bereits mit 3:0, ehe

Mulock und Bablitz noch für Spannung sorgten.

Keine Mühe hatte der EV Füssen gegen die Bayreuth Tigers. 6:1 setzten sich die

Allgäuer vor 647 Zuschauern gegen die Oberfranken durch. Bezshchasnyy und

Driendl trafen dabei doppelt, Nadeau holte sich eine Spieldauerstrafe ab. (orab)

Jubel bei den Fans der Icefighters Leipzig
Hannes Albrecht hängt noch ein Jahr dran

​Es war vielleicht die Nachricht des Wochenendes. Am Samstagabend verabschiedeten sich die Icefighters Leipzig mit gut 300 Fans in die Sommerpause. Und die Feier im ...

Spiel drei in der Play-off-Serie gegen Regensburg
Herner EV nach zwei Siegen in guter Ausgangslage

​„Der dritte Sieg in den Play-offs ist immer der schwerste“, sagt Cheftrainer Danny Albrecht am Montagmorgen nach dem überaus erfolgreichen Wochenende des Herner EV ...

Sechs von acht Serien bereits vor der Entscheidung
Oberliga-Play-offs: Jeweils vier Siege für Nord und Süd

Die Überraschungen im Play-off-Achtelfinale der Oberliga gehen weiter. Während Südmeister EC Peiting und sein Vize EV Landshut ihre Serien jeweils mit 2:0 anführen, ...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Wieder nur ein Gegentor
Herner EV besiegt die Eisbären Regensburg erneut

​Der Play-off-Wahnsinn geht weiter – der Herner EV konnte am Sonntagabend in der eigenen Hannibal-Arena auch Spiel zwei der Achtelfinal-Serie gegen die Eisbären Rege...