Oberliga: Abstiegskampf spannend bis zum Schluss

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Absteiger aus der Oberliga entscheidet sich möglicherweise erst am letzten Spieltag. Für viel Spannung ist also gesorgt. Sowohl die Kemptner Eisbären, wie auch der Augsburger EV kämpfen noch um den Klassenerhalt. Vor den letzten beiden Partien haben die Kemptner zwar einen Vorsprung von fünf Punkten, müssen aber am letzten Spieltag bei den AEV Pro-Juniors antreten. Nur ein Sieg im Heimspiel gegen Memmingen am Freitag könnte diesen Showdown am Sonntag sicher vermeiden. Bitter für die Kemptner: Sie müssen Ihr Heimspiel in Memmingen austragen, weil das eigene Eis bereits für eine Baumesse im Eisstadion abgetaut wurde. Es bleibt also fraglich, wer hier das „Heimspiel“ wirklich bestreitet, denn auch wenn es für Memmingen in der Tabelle um nichts mehr geht, werden sie den Eisbären keine Geschenke machen. Dazu ist die Rivalität der beiden Mannschaften zu tief verwurzelt.

Zum letzten Saisonspiel müssen die Kemptner dann nach Augsburg – gegen den direkten Abstiegskonkurrenten. Je nach dem, wie sich die Augsburger Jungpanther im Freitagsspiel gegen Ravensburg geschlagen haben, fällt die Entscheidung vielleicht erst im Sonntagsspiel. Selbstsicher auftreten können die Augsburger allemal. Waren sie in der laufenden Runde zumeist Punktelieferant für die anderen Mannschaften, so haben sie in der Abstiegsrunde für den einen oder anderen Überraschungssieg gesorgt und dem Tabellennachbarn Kempten nochmals den Angstschweiß ins Gesicht getrieben. Nicht zuletzt, weil die Förderlizenzspieler aus dem Profikader für die Jungpanther zur Verfügung standen.

Eines ist klar: Die Nerven der Fans werden nicht geschont und da beide Mannschaften über eine schwache Defensive verfügen, ist mit vielen Toren zu rechnen. (Walter Nägele)

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Viertes Jahr beim REC
Sebastian Brockelt bleibt bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas verlängern mit Sebastian Brockelt, der damit in sein bereits viertes Jahr beim Rostocker EC geht. ...

Verlängerungen beim Herforder EV
Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

​Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den HC Landsberg Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide sagten auch für die kommende Ob...

Dauerbrenner bleibt in Herford
Philipp Brinkmann verlängert bei den Ice Dragons

​Verteidiger Philipp Brinkmann bleibt dem Herforder EV erhalten und geht mit den Ice Dragons den Weg in die Oberliga Nord. ...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Neuzugang aus Selb
Christoph Kabitzky wechselt zu den Hannover Scorpions

​Mit der Verpflichtung von Christoph Kabitzky kommen die Hannover Scorpions mit ihrer Kaderplanung 2020/21 so langsam auf die Zielgerade. ...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...