Nur noch sechs Wochenenden bis zur Zwischenrunde

Nur noch sechs Wochenenden bis zur ZwischenrundeNur noch sechs Wochenenden bis zur Zwischenrunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwar sieht der Vorsprung des EHC als Tabellenführer (6 Punkte auf Essen, 7 auf Duisburg und 9 auf Bad Nauheim) komfortabel aus, entschieden ist aber hinsichtlich der Reihenfolge der Top 4 noch gar nichts. Gegen Bad Nauheim und Duisburg müssen die Elche noch einmal antreten, gegen Essen sogar noch zweimal. Gerade gegen die Moskitos hängen die Trauben für den EHC hoch, denn das Team vom Essener Westbahnhof ist das bisher einzige, gen das die Elche eine negative Bilanz haben. Einem 3:2-Heimsieg stehen aus Dortmunder Sicht eine 2:4-Auswärtsniederlage und ein 2:3 nach Penaltyschießen auf eigenem Eis gegenüber. „Man braucht nur in die aktuelle Scorerliste der Oberliga West zu schauen, dann erkennt man vor allem die Offensivstärke der Essener. Gleich fünf Spieler der Moskitos stehen unter den besten Zwanzig“, verdeutlicht EHC-Cheftrainer Frank Gentges die Freitagsaufgabe. Herbert Geisberger, Frank Petrozza, Vitali Stähle, Christoph Koziol und Simon Barg heißen die Garanten für die meisten Tore der Liga. Letzterer ist mittlerweile nicht mehr dabei. Dafür nimmt nun Jason Reese die zweite Kontingenstelle neben Antti-Jussi Miettinen ein, mit dem Deutschkanadier Chris Straube verfügt Moskito Trainer Jari Pasanen über einen weiteren torgefährlichen und routinierten Angreifer. „Am letzten Sonntag beim Sieg in Bad Nauheim hat für uns alles gepasst. Am Freitagabend in Essen brauchen wir mindestens die gleiche konzentrierte Leistung vor allem in der Abwehr, um die Distanz auf essen zu wahren“ verhehlt Frank Gentges nicht die Schwere der Aufgabe.

Auch die Heimbegegnung am Sonntag an der Strobelallee stuft der Trainer der Elche als nicht leicht ein. „Der Herner EV kann zwar als Fünfter die Zwischenrunde nicht mehr erreichen. Aber die Mannschaft wurde zuletzt mit Patrik Gogulla und Maris Kruminsch noch einmal verstärkt. Essen hat sich in Herne am letzten Sonntag nur knapp mit 4:2 durchgesetzt und musste lange um diesen Erfolg kämpfen. Wir nehmen unsere bisherigen drei Siege gegen den Nachbarschaftsrivalen nicht zum Maßstab sondern müssen uns gegen ein sehr körperbetont spielendes Team zur Wehr setzen.“ Frank Gentges konnte Mitte der Woche im Training aus dem Vollen schöpfen. Auch Dominique Hensel konnte nach seiner Rückenverletzung wieder mitwirken. Von daher kann man gespannt auf das Wochenende sein, zumal beide Begegnungen nicht nur wegen der Tabellenkonstellation sondern auch durch die nachbarschaftliche sportliche Rivalität zusätzliche Attraktivität verspricht. Deshalb hoffen die Verantwortlichen des EHC gerade auch am Sonntag zuhause gegen Herne auf eine gute Kulisse.

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2