Zweimal gegen die Hammer EisbärenHerne vor dem zweiten Vorbereitungswochenende

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hammer Eisbären zählen in dieser Saison zu den Top-Favoriten der Regionalliga West, gemeinsam mit den Ratinger Ice Aliens. Beide Teams standen sich auch in der letzten Spielzeit im Play-off-Finale in der damaligen 1. Liga West gegenüber, wobei die Westfalen zweimal das Nachsehen hatten. In dieser Saison wird die Revanche angestrebt. Um dies zu erreichen, wurde das Team mit Kamil Vavra (Dinslaken), Kai Domula, Andre Kuchnia, Marvin Cohut und Tommy Kuntu-Blankson (alle Dortmund) verstärkt. Einen neuen Trainer gibt es auch am Maxi-Park, dort steht nun Ralf Hoja an der Bande. Er ersetzt den nach Iserlohn in den Nachwuchsbereich abgewanderten Daniel Galonska. Neben dem tschechischen Stürmer Kamil Vavra läuft mit dem finnischen Verteidiger Lari Mäkijarvi ein weiterer Kontingentspieler im Dress der Eisbären auf. Auf höherklassige Liga-Erfahrung können unter anderem die Stürmer Kevin Thau und Ibrahim Weißleder zurückblicken und mit Robin Loecke ist neben Marvin Cohut und Tommy Kuntu-Blankson ein weiterer Stürmer im Kader der Eisbären, der sich am Herner Gysenberg bestens auskennt.

„Jeder Gegner verdient den entsprechenden Respekt, egal ob es ein vermeintlicher Favorit oder Außenseiter ist. Unabhängig davon konzentrieren wir uns auf unser eigenes Spiel. Wir wollen uns in der Vorbereitungszeit Schritt für Schritt weiter entwickeln“, meint HEV-Coach Frank Petrozza, der mit seinem Team mittlerweile in der dritten Woche auf dem Trainingseis ist und sich zufrieden zeigt mit dem Stand der Saisonvorbereitung.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde