Zwei weitere offene RechnungenMoskitos Essen treffen auf Rostock und Leipzig

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie schon in der letzten Woche haben Thielsch und Co. nun auch am Freitag (20 Uhr, Eissporthalle Essen-West) und am kommenden Sonntag (17 Uhr, Taucha) die Möglichkeit der Revanche.

Mit 16 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz sind die Rostocker momentan so ein bisschen „Best of the Rest“ nach den ganzen Mannschaften, die sich derzeit um Platz sieben balgen. Der Abstand wird allerdings langsam auch kaum noch einholbar, ganze zehn Punkte trennen die Piranhas von den Wohnbau Moskitos, die aktuelle den siebten Platz behaupten. Und damit das auch so bleiben kann, sollte im Heimspiel gegen die Gäste von der Ostsee ein Sieg her, zumal man an der Schillingallee zwei Führungen, jeweils durch Tom Fiedler, verspielt hat und am Ende 2:4 unterlag. Mit 39 erzielten Treffern darf man getrost davon sprechen, dass hier sicherlich einer der Knackpunkte für den Tabellenplatz liegt, mit einer torgefährlicheren Mannschaft wären die Piranhas sicherlich auch weiter oben dabei.  Mit acht Treffern ist Artur Lemmer im Moment der gefährlichste Stürmer der Ostseestädter, Tomas Kurka und Kevin Piehler folgen ihm mit je fünf Toren. Allerdings haben die Piranhas noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Greg Classen verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier bringt nicht nur NHL Erfahrung mit an die Schillingallee, auch reichlich Spiele, Tore und Assists aus Deutschlands höchsten Ligen kommen mit Classen an die Ostsee.

Am Sonntag müssen die Spieler vom Westbahnhof dann mal wieder länger in den Bus, es geht ins Zelt nach Taucha. Obwohl es in und um Leipzig Bestrebungen für ein „richtiges“ Eisstadion gibt, lieben die Fans und wohl auch das Team der EXA Icefighters Leipzig ihr Kult-Zelt in Taucha. Klein, eng, laut wenn es gilt, all das hilft dem Überraschungsteam der aktuellen Saison wohl wieder, denn sie sind zumindest bis jetzt punktgleich mit Primus und Meister Tilburg. Ganz erheblichen Anteil am Höhenflug haben sicherlich auch ehemalige Spieler der Moskitos, allen voran Benedict Rossberg und Dominik Patocka. Rossberg, in der vergangenen Saison noch Backup von Sebastian Staudt spielt bisher in seiner ersten Saison als Nummer-eins-Keeper eine tolle Saison. Mit einer Fangquote von 93,5 Prozent liegt er in der Oberliga ganz weit vorne, noch vor seinem letztjährigen Teamkameraden und so Größen wie dem niederländischen Nationalkeeper Meierdres oder auch Björn Linda. Der zweite „Motor“ des Leipziger Spiels scheint derzeit Dominik Patocka zu sein, der sich auch am Westbahnhof in die Herzen der Fans gespielt hatte. Neun Tore und 13 Assists stehen beim Stürmer in der Liste, damit steht er auf Platz Eins der internen Scorerwertung. Und das vor Hannes Albrecht, Ian Farrell und vor seinem letztjährigen Essener Teamkollegen Michal Velecky. Hier gilt es sicher für die junge Defensive der Moskitos aufzupassen, denn Rossberg, Patocka und Velecky sind nicht die einzigen Spieler die auch schon das Trikot der Moskitos trugen. Und alle werden zeigen wollen, dass es ein Fehler war sie gehen zu lassen.

Bei den Moskitos fällt Marco Babic nach seiner Finger-OP weiterhin aus. Auch Tom Fiedler wird passen müssen, er laboriert an einer Hüftverletzung, eine genaue Diagnose steht hier allerdings noch aus. Leider wird es auch am Wochenende keine Förderlizenzspieler geben, so dass Trainer Frank Gentges eine konzentrierte Leistung seines Teams fordert: „Um zu punkten, müssen wir in beiden Spielen an unserem obersten Limit spielen ansonsten reicht es nicht. Die letzten sehr erfolgreichen Wochen sollten unserem jungen Team das nötige Selbstvertrauen dazu gegeben haben.“

EVD-U15-Team bestreitet Freundschaftsspiele und ein Turnier
Duisburger Jungfüchse im Anflug auf Toronto

​Die U-15-Mannschaft des EV Duisburg ist auf großer Reise. Am Karsamstag begann der „Abstecher“ nach Kanada: In Toronto werden die Jungfüchse drei Freundschaftsspiel...

Play-off-Halbfinale, Spiel 4
Am Gründonnerstag will der Herner EV den Sack zumachen

​Und weiter geht der Playoff-Krimi beim Herner EV. Bereits am Gründonnerstag findet um 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena Spiel vier der Halbfinal-Serie gegen d...

Rückzug aus der Oberliga
Harzer Falken planen für die Regionalliga Nord

Wie die Harzer Falken auf ihrer Internet- und Facebook-Seite melden, wird der Verein aus Braunlage in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga spielen, sonder...

Erste Personalentscheidungen
Der ECC Preussen Berlin verabschiedet sich von vier Spielern

​Still ruht der See beim ECC Preussen Berlin nach der schon früh beendeten Oberligasaison 2018/19, könnte man meinen. Aber unter der „Wasseroberfläche“ sind dann doc...

Eric Hoffmann bleibt im Team
Benedict Roßberg wechselt von den Icefighters Leipzig nach Erfurt

​Bei den Icefighters Leipzig gibt es Veränderungen auf der Torhüterposition. Benedict Roßberg verlässt den Club und wechselt zu den Black Dragons Erfurt. Roßberg spi...

Frühlingsmärchen am Gysenberg
Herner EV trifft im Halbfinale auf die Tilburg Trappers

​Es ist Mitte April und es wird immer noch Eishockey am Gysenberg gespielt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Das Halbfinale in den Oberliga-Play-offs beginnt am Woch...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!