Zwei Siege gegen den Hamburger SVRostock Piranhas

Zwei Siege gegen den Hamburger SVZwei Siege gegen den Hamburger SV
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Grund dafür liegt im Spiel vom Freitag beim HSV. Dort ließen die Piranhas einen Punkte liegen und siegten erst nach Penaltyschießen mit 5:4 den Erfolg. Der EHC Timmendorfer Strand hat in der Meisterrunde mit vier Siegen bis jetzt die maximale Punktausbeute.

Am Sonntag beim Rückspiel gegen den HSV zeigten die Raubfische dann, wie bissig sie eigentlich sind und meldeten sich mit einem 8:2 auf der Erfolgsspur zurück. Bereits nach dem ersten Drittel führten die Piranhas durch Tore von Petr Sulcik (2) und dem Spieler des Abends, Karol Bartanus, mit 3:0. Der HSV konnte nicht einmal annähernd an seine Leistung vom Freitag anknüpfen und die Piranhas zerstörten ihr Aufbauspiel schon im Ansatz.

War das zweite Drittel bei den Piranhas bis dato immer das schlechtere Drittel, so zeigten sie diesmal ihren Siegeswillen. Jens Stramkowski, Eric Haiduk und Karol Bartanus sorgten für weitere drei Tore und sicherten somit eine 6:0 Führung zur zweiten Drittelpause.

Jeder der knapp 1000 Besucher war sich über die Qualität der Hamburger bewusst und befürchteten, dass diese Mannschaft auch ein solches Ergebnis noch einmal drehen könnte. Marlon Czernohous zeigte bereits in der 43. Minute mit dem 6:1, dass der HSV sich noch nicht aufgeben wollte und machten nun viel Druck. Nur die Rostocker hielten gegen, konnten das Tempo sogar selbst noch einmal erhöhen und in der 47. Minute konnte Karol Bartanus dann das 7:1 erzielen. Zahlreiche Chancen durch dann teilweise sehr schöne Kombinationen ließen die Piranhas zwar ungenutzt, aber die Zuschauer waren begeistert. In der 59. Minute beendete Karol Bartanus seine Galavorführung an diesem Abend mit dem 8:1 und ließ sich vom Publikum feiern. In der 60. Minute konnte der bei den Hamburg Freezers trainierende Andreas Andrä dann noch den zweiten Treffer für die Hamburger im Tor von Tobias John unterbringen, aber dieses hatte nur noch kosmetischen Wert.

Am kommenden Freitag kommt es beim Spiel in Timmendorf nun zum Spiel der Spiele. Die Beachboys wollen an diesem Abend mit einem Sieg über die Piranhas Meister der Oberliga Nord werden. Die Rostock Piranhas wollen ihre immer noch kleine Chance auf die Meisterschaft wahren und natürlich das unvergessene Hinspiel gegen Timmendorf mit einem Auswärtssieg egalisieren.

Dann würde es am kommenden Sonntag in zwei Spielen der Oberliga Nord zu einem Endspiel kommen. Der EHC Timmendorfer Strand muss beim HSV auswärts ran und die Rostock Piranhas empfangen um 19 Uhr in der Schillingallee den Adendorfer EC. Die Piranhas müssen natürlich gegen die Mannschaft um Trainer Andreas Bentenrieder gewinnen und auf die Schützenhilfe vom Hamburger SV hoffen, denn der EHC Timmendorfer Strand muss beim HSV in der Radrennbahn Stellingen ebenfalls gewinnen, um sicher Meister zu werden.

Karten für den kommenden Sonntag gibt es wie immer im Pressezentrum, der REC Geschäftsstelle und Online über die Homepage oder der Facebookseite. Kinder bis zwölf Jahre haben den freien Eintritt.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Eppu Karuvaara neu im Team
Ein Finne für die Saale Bulls Halle

​Der Oberligist Saale Bulls Halle hat einen finnischen Spieler unter Vertrag genommen. Neu im Team ist Eppu Karuvaara....

Verteidiger geht in die fünfte HEV-Saison
Dennis König bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Dennis König die nächste Kadernews für die kommende Saison. Der 24-jährige Verteidiger geht somit in sei...

In der abgelaufenen Saison bereits 14 Partien für Herne bestritten
Bürgelt wird fester Bestandteil des Herner EV

Oberligist Herner EV hat den 19-jährigen Stürmer Benedikt Bürgelt fest für die kommende Spielzeit verpflichtet....

So sehen die Kader derzeit aus
Die aktuellen Oberliga-Personalien für die Saison 2024/25

​Damit der Fan auf dem Laufenden bleibt, bringt Hockeyweb ab sofort bis zum Saisonanfang im September in regelmäßigen Abständen die aktuellen Personalstände in beide...

25-jähriger Verteidiger verlänger um ein Jahr
Fabio Frick bleibt weiter bei den Moskitos Essen

Der offensivstarke Verteidiger Fabio Frick hat bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen seinen Vertrag verlängert. ...

Bereits von 2017 bis 2019 im Kader
Leon Fern kehrt zu den Moskitos Essen zurück

Die ESC Wohnbau Moskitos Essen haben Verteidiger Leon Fern unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt von den Saale Bulls Halle. ...

Michael Schaaf nächster Neuzugang der Ice Dragons
Verteidiger wechselt aus Hamm nach Herford

​Der Herforder EV gibt den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Michael Schaaf wechselt ein Defensivmann vom Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären...

21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Oberliga Nord Hauptrunde