Zwei DNL2-Youngster im erweiterten KaderChance für Leon Arnolds und Melvin Schumacher

Torhüter Leon Arnolds gehört zum erweiterten Kader der Moskitos Essen. (Foto: Imago)Torhüter Leon Arnolds gehört zum erweiterten Kader der Moskitos Essen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Leon Arnolds und Melvin Schumacher gibt Moskitos-Coach Frank Gentges zwei talentierten Eigengewächsen eine Chance im erweiterten Kader der Oberliga-Mannschaft Leistung zu zeigen, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. „Wir werden die beiden talentierten Spieler in unseren erweiterten Kader aufnehmen, sie bleiben aber weiter im Kader unserer DNL 2-Mannschaft und werden dort alle Spiele machen. Sie haben die Möglichkeit, von Beginn an bei uns mit zu trainieren und sich dann für den Spielkader und weitere Aufgaben zu empfehlen. Der Weg von der DNL2 zur DNL1 ist gewaltig und selbst die meisten DNL1-Spieler haben Probleme, in der Oberliga entsprechende Rollen auszufüllen.“

Der 18-jährige Leon Arnolds ist gebürtiger Essener, der seine Jugend bei den Moskitos und der Düsseldorfer EG verbrachte. Leon Arnolds rückte in der Saison 2013/14 bereits in den Fokus von Fans und Öffentlichkeit, als der Keeper der DNL2-Mannschaft vier Spiele in der Oberliga absolvieren musste, dabei stand Arnolds auch knappe 102 Minuten im Gehäuse, kassierte trotz guter Leistungen allerdings auch 22 Gegentore. Auch in der abgelaufenen Saison saß Arnolds für ein Spiel auf der Bank, als die Stechmücken die Saale Bulls aus Halle mit 3:2 niederringen konnten. Leon Arnolds wurde am 6. Januar 1997 geboren, bringt bei 1,80 Meter 70 Kilogramm auf die Waage und wird das Trikot mit der Rückennummer 1 tragen.

Melvin Schumacher darf man getrost ebenfalls als Eigengewächs bezeichnen, obwohl er 2009/10 für eine Saison in seiner Geburtsstadt Iserlohn die Schlittschuhe schnürte. Neben einem Jahr Iserlohn schlägt eine Saison in Krefeld zu Buche, sonst war der 17-Jährige nur für die Moskitos aktiv. In der vergangenen Saison verstärkte der Außenstürmer das DNL2-Team von Juris Kruminsch, in dem er in 38 Spielen auf 20 Scorerpunkte kam. Auch fünf Einsätze im Oberliga-Team von Frank Gentges stehen in der Statistik von Schumacher, der am Westbahnhof mit der Rückennummer 7 auflaufen wird.

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!