Wohnbau Moskitos unterliegen WedemarkEssen gibt 3:1-Führung aus der Hand

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Den Anfang machte Niklas Hildebrand in der fünften Spielminute, als er einen klugen Pass von Dominik Patocka im Mitteldrittel aufnahm, ins gegnerische Drittel lief und direkt abzog. Dennis Korff im Kasten der Gäste hatte gegen den harten, platzierten Schuss keine Chance. Nur 90 Sekunden später schlugen die Scorpions jedoch zurück: Michael Budd konterte einen Essener Angriff, bediente Reiko Berblinger und Sebastian Staudt war bezwungen.  Doch das Team von Frank Gentges ließ sich nicht beeindrucken, machte weiter Druck gegen das Wedemarker Tor. Mit einem Doppelschlag fuhren die Cracks vom Westbahnhof im ersten Abschnitt dann eine beruhigende Führung ein. Zunächst zog Leon Niederberger aus halblinker Position ins Gästedrittel ein und ließ mit einem trockenen Schuss dem Gästekeeper keine Chance. Gut eine Minute später kombinierten die Moskitos in Überzahl ganz gut, Hagen Kaisler schob den Puck aus halblinker Position quer durch den Wedemarker Torraum auf den völlig frei stehenden Andrej Bires und der ließ Korff im Tor der Gäste keine Chance.

In den zweiten 20 Minuten kamen die Gäste mit mehr Druck aus der Kabine, tauchten immer wieder gefährlich vor Sebastian Staudt auf und suchten den Abschluss. Bei den Moskitos gibt es Chancen, doch im Abschluss deutete sich die alte Schwäche wieder an, man brachte den Puck nicht am gegnerischen Keeper vorbei. So kam es, wie es dann oft passiert. Wedemarks Neuzugang Björn Bombis fuhr einen Konter mit Michael Budd, und Budds Pass versenkte Bombis eiskalt zum Anschlusstreffer in eigener Unterzahl. Die Gäste witterten im letzten Abschnitt ihre Chance, vor allem die erste Reihe um Michael Budd und Charlie Adams setzte immer wieder Akzente. Im Gegensatz zur ersten Essener Reihe um Michal Velecky, der seit Wochen außer Form spielt, fallen erste gegnerische Reihen immer wieder auf, entscheiden Spiele und sind präsenter, als das die erste Essener Reihe derzeit spielt.

Wieder Neuzugang Bombis mit seinem zweiten Treffer brachte sein Team komplett ins Spiel zurück, aus dem Gewühl vor Sebastian Staudt erzielte er den Ausgleich in der 42. Spielminute. Die Moskitos fuhren zwar noch ein paar Angriffe, doch die Durchschlagskraft fehlte wie schon so oft in den letzten Spielen. Solche Spiele laufen dann, wie man es kennt, man hat den Gegner eigentlich im Griff, macht den Sack nicht zu und steht am Ende mit leeren Händen da. Zweimal stand die erste Wedemarker Reihe noch im Mittelpunkt, Michael Budd zu dem völlig frei im Slot stehenden Charlie Adams und der Puck schlug oben rechts hinter Staudt ein. Im Powerplay machten die Gäste dann gut eine Minute vor dem Ende den Sack zu, wieder Charlie Adams auf Vorlage von Michael Budd, die Moskitos waren wieder einmal geschlagen.

Tore: 1:0 (4:30) Hildebrand (Patocka, Eickmann), 1:1 (6:00) Berblinger (Budd, Adams), 2:1 (13:29) Niederberger (Thielsch, Lautenschlager), 3:1 (14:45) Bires (Kaisler, Eickmann, PP1), 3:2 (36:58) Bombis (Budd, Schütt, SH1), 3:3 (41:19) Bombis (Lehmann, Schütt), 3:4 (54:48) Adams (Budd, Berblinger), 3:5 (58:46) Adams (Budd, Morczinietz, PP1). Strafen: Essen 4, Wedemark 8. Zuschauer: 467.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs