Wohnbau Moskitos unterliegen WedemarkEssen gibt 3:1-Führung aus der Hand

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Den Anfang machte Niklas Hildebrand in der fünften Spielminute, als er einen klugen Pass von Dominik Patocka im Mitteldrittel aufnahm, ins gegnerische Drittel lief und direkt abzog. Dennis Korff im Kasten der Gäste hatte gegen den harten, platzierten Schuss keine Chance. Nur 90 Sekunden später schlugen die Scorpions jedoch zurück: Michael Budd konterte einen Essener Angriff, bediente Reiko Berblinger und Sebastian Staudt war bezwungen.  Doch das Team von Frank Gentges ließ sich nicht beeindrucken, machte weiter Druck gegen das Wedemarker Tor. Mit einem Doppelschlag fuhren die Cracks vom Westbahnhof im ersten Abschnitt dann eine beruhigende Führung ein. Zunächst zog Leon Niederberger aus halblinker Position ins Gästedrittel ein und ließ mit einem trockenen Schuss dem Gästekeeper keine Chance. Gut eine Minute später kombinierten die Moskitos in Überzahl ganz gut, Hagen Kaisler schob den Puck aus halblinker Position quer durch den Wedemarker Torraum auf den völlig frei stehenden Andrej Bires und der ließ Korff im Tor der Gäste keine Chance.

In den zweiten 20 Minuten kamen die Gäste mit mehr Druck aus der Kabine, tauchten immer wieder gefährlich vor Sebastian Staudt auf und suchten den Abschluss. Bei den Moskitos gibt es Chancen, doch im Abschluss deutete sich die alte Schwäche wieder an, man brachte den Puck nicht am gegnerischen Keeper vorbei. So kam es, wie es dann oft passiert. Wedemarks Neuzugang Björn Bombis fuhr einen Konter mit Michael Budd, und Budds Pass versenkte Bombis eiskalt zum Anschlusstreffer in eigener Unterzahl. Die Gäste witterten im letzten Abschnitt ihre Chance, vor allem die erste Reihe um Michael Budd und Charlie Adams setzte immer wieder Akzente. Im Gegensatz zur ersten Essener Reihe um Michal Velecky, der seit Wochen außer Form spielt, fallen erste gegnerische Reihen immer wieder auf, entscheiden Spiele und sind präsenter, als das die erste Essener Reihe derzeit spielt.

Wieder Neuzugang Bombis mit seinem zweiten Treffer brachte sein Team komplett ins Spiel zurück, aus dem Gewühl vor Sebastian Staudt erzielte er den Ausgleich in der 42. Spielminute. Die Moskitos fuhren zwar noch ein paar Angriffe, doch die Durchschlagskraft fehlte wie schon so oft in den letzten Spielen. Solche Spiele laufen dann, wie man es kennt, man hat den Gegner eigentlich im Griff, macht den Sack nicht zu und steht am Ende mit leeren Händen da. Zweimal stand die erste Wedemarker Reihe noch im Mittelpunkt, Michael Budd zu dem völlig frei im Slot stehenden Charlie Adams und der Puck schlug oben rechts hinter Staudt ein. Im Powerplay machten die Gäste dann gut eine Minute vor dem Ende den Sack zu, wieder Charlie Adams auf Vorlage von Michael Budd, die Moskitos waren wieder einmal geschlagen.

Tore: 1:0 (4:30) Hildebrand (Patocka, Eickmann), 1:1 (6:00) Berblinger (Budd, Adams), 2:1 (13:29) Niederberger (Thielsch, Lautenschlager), 3:1 (14:45) Bires (Kaisler, Eickmann, PP1), 3:2 (36:58) Bombis (Budd, Schütt, SH1), 3:3 (41:19) Bombis (Lehmann, Schütt), 3:4 (54:48) Adams (Budd, Berblinger), 3:5 (58:46) Adams (Budd, Morczinietz, PP1). Strafen: Essen 4, Wedemark 8. Zuschauer: 467.

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Crocodiles gewinnen vor 4000 Zuschauern it 4:1
Hamburger Lehrstunde am Pferdeturm

​Das war das Gesellenstück der Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord. Mit einem am Ende zwar zu hoch ausgefallenen aber verdienten 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)-Erfolg stutz...

Über 4000 Zuschauer in Hannover – Rostock sichert sich Platz neun
Topduell um Platz drei am Pferdeturm geht an Hamburg

​Das Duell der Verteidigungsreihen in der Oberliga Nord ging diesmal an die Hamburger. Die Hannover Indians hatten ihren Kontrahenten am Haken, ließen ihn aber wiede...

Indians am Sonntag zu Gast in Mellendorf
Gelingt den Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians der Viererpack?

​Es ist schon merkwürdig. In jeder Saison stellt sich bei einer Mannschaft ein Team vor, gegen das man am Ende einer Vorrunde am liebsten nicht mehr spielen würde, w...

Am Sonntag nach Leipzig
Derby, Legros-Ehrung und mehr Spektakel am Freitag bei den Moskitos Essen

​Nur drei Tage nach dem Derbysieg gegen den EV Duisburg steigt das nächste Revier-Duell am Westbahnhof: Der Herner EV ist am Freitagabend (20 Uhr) beim ESC zu Gast. ...

Derby, Erfurt, Nachhol-Spitzenspiel
Drei Spiele im Zwei-Tage-Rhythmus warten auf den Herner EV

​Es hat schon fast Play-off-Charakter, wenn der Herner EV die nächsten drei Spiele der Oberliga Hauptrunde im Zwei-Tage-Rhythmus bestreiten muss. Am Freitagabend gas...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 16.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
9 : 0
Krefelder EV Krefeld
Crocodiles Hamburg Hamburg
4 : 1
Füchse Duisburg Duisburg
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 1
ESC Moskitos Essen Essen
Herner EV Herne
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
5 : 2
Hannover Indians Indians
Rostock Piranhas Rostock
3 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord