Wohnbau Moskitos stoppen Herner SiegesserieEssen gewinnt am Gysenberg

(Foto: Uwe Schmitz/Moskitos Essen)(Foto: Uwe Schmitz/Moskitos Essen)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein wenig gehen einem so langsam die Superlative aus, angesichts der Siegesserie der Wohnbau Moskitos Essen. Denn auch im Derby am Herner Gysenberg machte die Mannschaft von Trainer Frank Gentges nicht halt und stoppte die Siegesserie des Herner EV von acht gewonnen Spielen in Serie. Mit 4:3 (0:0, 2:3, 1:0, 1:0) nach Penaltyschießen gewannen die Gäste vor 2385 Zuschauern.

Die Fans waren von Anfang an wach, machten Stimmung. Beide Teams tasteten sich erst mal ab, mit Chancen auf beiden Seiten, die heimischen Herner drückten zwar auf das erste Tor, doch im ersten Drittel blieben Tore Fehlanzeige. Die Wohnbau Moskitos neutralisierten vor allem Hernes gefährliche Tormaschine Aaron McLeod. Turbulent wurde es im zweiten Abschnitt, zunächst gingen die Wohnbau Moskitos unter dem Jubel der mitgereisten Fans in Führung. In Überzahl, Sören Hauptig hatte gesessen, spielte Enrico Saccomani den Puck zu Jan Barta, und der Kapitän sorgte für die Gästeführung. Doch die Gysenberger zeigten ihre Klasse, wollten das nicht auf sich sitzen lassen und setzten die Wohnbau Moskitos unter Druck. Ein ums andere Mal scheiterten McLeod, Rumpel und Co. am bestens aufgelegten Justin Schrörs, doch dann gelang Herne der Doppelschlag. Zunächst Damian Schneider, dann schaffte doch Aaron McLeod seinen einzigen Treffer an diesem Abend und unter dem Jubel der Herner Fans ging das Heimteam in Führung. Für die meisten Zuschauer nahm das Spiel nun seinen richtigen Verlauf, doch das Team von Frank Gentges war damit keineswegs einverstanden, wieder war es die Reihe um Kapitän Jan Barta, die im Powerplay zuschlug. Barta an der blauen Linie zu Klingsporn, der sah Michal Velecky, der spielen konnte, und der Ex-Essener Christian Wendler im Gehäuse der Herner war zum zweiten Mal geschlagen. Doch sozusagen mit der Pausensirene stellten die Herner die Zeichen wieder auf Sieg, McLeod sah Thomas Richter und Justin Schrörs sollte zum letzten Mal an diesem Abend bezwungen sein, die Wohnbau Moskitos mussten mit einem Rückstand in das letzte Drittel.

Herne versuchte nun im letzten Abschnitt mit allen Mitteln den Sack zuzumachen, die Wohnbau Moskitos hielten gekonnt und gestützt auf einen starken Justin Schrörs dagegen. So verrann die Zeit für die Essener bis gut zwei Minuten vor dem Ende. Und ein Verteidiger stieß das Tor zum Gästeerfolg ganz weit auf, nach einem schönen Pass von Cornelius Krämer zog Philipp Gejerhos ab und es stand unter dem frenetischen Jubel der Essener Fans 3:3. In der Verlängerung wollte keine der beiden Mannschaften sich so wirklich die Blöße geben und so musste das Penaltyschießen herhalten. Und hier krönte Justin Schrörs seine Top-Leistung dieses Abends, den ersten Penalty von Toptorjäger Aaron McLeod kratzte der Essener Keeper von der Linie, auch Andrej Bires verzog. Thomas Dreischer scheiterte für Herne, doch dann der Auftritt von Michal Velecky, der in gekonnter Manier Wendler verlud und die Wohnbau Moskitos in Führung brachte. Den Penalty von Hernes Verteidiger Michel Ackers fing der Essener Keeper dann ganz locker aus der Luft und sorgte damit für den Gästesieg.

Frank Gentges sagte: „Es war ein Super-Derby mit zwei starken Mannschaften vor großer Kulisse. Wir waren der verdiente Derbysieger. Insbesondere weil wir viele unberechtigte Strafen gegen uns bekommen haben, wo kein unkorrekter Körperkontakt vorlag. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und das nicht nur auf die heute gezeigte Leistung, sondern auch dafür, dass wir nach dem 9:2-Sieg gegen Duisburg nicht abgehoben sind und konzentriert weiter gearbeitet haben. Für unser junges Team und auch für die Fans waren das zwei absolute Highlight-Spiele und Siege.“

Tore: 0:1 (23:07) Barta (Saccomani, 5-4) 1:1 (26:33) Schneider (Hauptig, Ackers) 2:1 (28:22) McLeod (Dreischer, Shevrin) 2:2 (37:32) Velecky (Klingsporn, Barta, 5-4) 3:2 (39:48) Richter (McLeod, Ackers) 3:3 (57:48) Gejerhos (Krämer, Bires), 3:4 (65:00) Velecky (entscheidender Penalty). Strafen: Herne 14, Essen 16 + 10 (Klingsporn). Zuschauer: 2385.

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Oberliga Nord Playoffs