Wohnbau Moskitos starten erfolgreich in die TestspielphaseZwei Siege gegen DNL-Teams

Die Moskitos im Spiel gegen den Nachwuchs des Kölner EC. (Foto: Uwe Schmitz/Moskitos Essen) Die Moskitos im Spiel gegen den Nachwuchs des Kölner EC. (Foto: Uwe Schmitz/Moskitos Essen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wohnbau Moskitos Essen sind erfolgreich in die Testspielphase der Vorbereitung gestartet. Beide Spiele gegen die DNL-Teams des Kölner EC und der Düsseldorfer EG konnten die Stechmücken für sich entscheiden – auch wenn das ein oder andere noch nicht rund lief.

Los ging es mit einem 5:2 (2:0, 2:1, 1:1)-Heimsieg gegen den KEC. Auch wenn Moskitos-Coach Frank Gentges vor der Begegnung auf die Bremse getreten hatte und erklärte, er hätte ein intensives Training durchgezogen und seine Jungs wären platt, starteten die Essener wie die Feuerwehr. Bereits in der zweiten Spielminute traf Andrej Bires zum 1:0. Doch das DNL-Team aus der Rhein-Metropole versteckte sich keineswegs und Justin Schrörs musste einige Male eingreifen, um den Ausgleich zu verhindern. In der 15. Spielminute war es dann Bires, der Patocka sah und die Wohnbau Moskitos führten mit 2:0.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Gegentor, Köhler für die Gäste und der Vorsprung schmolz. Doch die Moskitos hielten dagegen, in der 31. Spielminute stellte Cornelius Krämer den alten Abstand wieder her, bevor Jan Barta den vierten Treffer zur Chefsache erklärte. In der letzten Spielminute des Mitteldrittels erhöhte der Kapitän auf 4:1.

Im letzten Drittel durfte dann zunächst wieder Köln ran: Dumont zeichnete für den zweiten Kölner Treffer verantwortlich bevor, Niklas Hildebrand fünf Minuten vor Ende der Partie den 5:2-Endstand erzielte. Gentges war zufrieden: „Die DNL-Mannschaft der Kölner Haie hat uns heute alles abverlangt. Sie haben schon einige Spiele hinter sich und stehen kurz vor Beginn der Meisterschaft. Mit der Leistung von heute spielen sie in der DNL ganz oben mit. Mit meiner Mannschaft war ich fürs erste Spiel größtenteils zufrieden, einzig die vielen Strafminuten passten mir gar nicht.“

Am Sonntag folgte ein 3:2 (1:0, 0:0, 2:2)-Erfolg beim Nachwuchs der Düsseldorfer EG. Mit Benedict Roßberg im Tor und wieder mit den beiden Tryout-Spielern Tim und Tobias Brazda traten die Wohnbau Moskitos am Sonntag zur ungewohnten Zeit um 13:30 Uhr an der Brehmstraße an. Das Spiel gestaltete sich insgesamt etwas zäh, was jedoch bei Außentemperaturen von 35 Grad nicht unbedingt verwundert. Das einzig Zählbare in den ersten 40 Spielminuten steuerte Dominik Patocka in Überzahl bei. Chefcoach Gentges bemängelte dann auch die Chancenverwertung seines Teams: „Bei einem mehr als deutlichen Übergewicht an Spielanteilen und Chancen und bei einem Schussverhältnis von 49:13 müssen wir wesentlich höher gewinnen. Düsseldorf hat das Gegenteil von Köln gespielt, während Köln mitgespielt hat, war Düsseldorf fast ausschließlich damit beschäftigt, mit allen Spielern das Tor zu verteidigen. Auch das Eis war bei 34 Grad Außentemperatur sehr schlecht. Im Endeffekt haben die ersten beiden Vorbereitungsspiele ihren Zweck erfüllt, wir haben beide Spiele gewonnen und schließen damit Teil Eins der Vorbereitungsphase ab.“ Im letzten Drittel trafen bei zwei Düsseldorfer Treffern auch noch Patrick Raaf-Effertz und Niklas Hildebrandt für die Moskitos.

Verzichten musste der Trainer der Wohnbau Moskitos, Frank Gentges in beiden Spielen auf Kontingentspieler Michal Velecky. Der Tscheche hatte sich eine Fußverletzung zugezogen und musste bei diesen beiden Spielen passen.

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Oberligist verlängert mit dem deutsch-finnischen Verteidiger
Walther Klaus bleibt den Icefighters Leipzig

​Walther Klaus spielt auch weiterhin für die Icefighters Leipzig. Der Finne mit deutschem Pass kam im letzten Sommer mit einem Tryout-Vertrag nach Leipzig. In dieser...

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Oberliga Nord Playoffs