Wohnbau Moskitos gewinnen in ErfurtNiederberger entscheidet das Spiel

Leon Niederberger, hier noch im Duisburger Trikot, erzielte den Siegtreffer für Essen. (Foto: Imago)Leon Niederberger, hier noch im Duisburger Trikot, erzielte den Siegtreffer für Essen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war am Ende ein Förderlizenzspieler, der den Sack zu machte, doch alles in allem hat die dezimierte Mannschaft von Trainer Frank Gentges auch in Erfurt eine tolle Moral bewiesen. Nach einem 2:4-Rückstand nach 40 Minuten gewannen die Wohnbau Moskitos Essen bei den Black Dragons Erfurt mit 5:4 (0:2, 2:2, 2:0, 1:0) nach Verlängerung.

Justin Schrörs, der wieder das Essener Gehäuse sauber halten sollte, musste bereits nach knapp drei Minuten hinter sich greifen. Die Moskitos hatten in den ersten zwanzig Minuten offensichtlich noch die Busfahrt nach Erfurt in den Knochen, denn im ersten Drittel kam das Team nicht so recht in Schwung. Und so kam es wie es kommen musste, die Hausherren erhöhten noch in Abschnitt eins auf 2:0. Im zweiten Drittel kamen die Essener etwas besser ins Spiel, Kapitän Jan Barta traf in Überzahl zum Anschluss, doch die Dragons wirkten spritziger. Die Moskitos liefen immer hinterher und die Versuche, das Spiel auszugleichen, erlitten nach knapp der Hälfte des Spiels einen herben Dämpfer. Enrico Manske stellte für die Black Dragons den alten Abstand wieder her, er traf zum 3:1. Knapp zwei Minuten vor der zweiten Pause traf einer, der lange verletzt war: Dominik Patocka, der gestern ein gutes Spiel machte. Allerdings war das aus Essener Sicht noch nicht alles in diesem Drittel, denn in doppelter Überzahl, Jan Barta und Tim Brazda saßen in der Kühlbox, erhöhten die Erfurter 41 Sekunden vor dem Ende auf 4:2.

Fiel dieser Treffer für die Wohnbau Moskitos eigentlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt, so störte dieser Umstand das Team überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, das Team war nun endgültig im Spiel angekommen und versuchte den Erfolg zu erzwingen. Tim Brazda in Überzahl zum erneuten Anschlusstreffer und die Wohnbau Moskitos gaben weiter Gas. Nur knapp vier Minuten später legte Leon Niederberger für Michal Velecky auf und der Essener Topscorer traf unter dem Jubel der etwa 60 mitgereisten Essener Fans zum Ausgleich. In den restlichen zehn Minuten probierten beide Mannschaften zwar noch die Entscheidung herbeizuführen, doch das Spiel musste in die Overtime. Und der „Neuling“ im Team machte den nächsten Big Point für die  Wohnbau Moskitos. Der Pass kam von Tobias Brazda und Leon Niederberger traf nach 1:35 Minute in der Verlängerung und sicherte den Wohnbau Moskitos den zweiten Punkt.

„Wir sind nur mit drei Blöcken angereist. Leider war ich nach 25 Minuten gezwungen, auf nur noch zwei Blöcke umzustellen. Diese zehn Spieler plus Torwart haben dann eine überragende Leistung gebracht und das Spiel noch rumgerissen“, sagte Gentges.

Tore: 1:0 (2:43) Nickel (Dimitrovici, Grosch), 2:0 (14:34) Kämmerer (Schümann, Grosch), 2:1 (25:59) Barta (Velecky, Raaf-Effertz, PP1), 3:1 (29:32) Manske (Schümann, Vostarek), 3:2 (37:20) Patocka (Bires, Tim Brazda, PP1), 4:2 (39:19) Nemecek (Klein, Dimitrovici, PP2), 4:3 (45:25) Tim Brazda (Tobias Brazda, Patocka, PP1), 4:4 (49:10) Velecky (Niederberger, Barta), 4:5 (61:35) Niederberger (Tobias Brazda, Bires). Strafen: Erfurt 6, Essen 12. Zuschauer: 325.

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne