Wölfe siegen beim Adendorfer EC

Wölfe siegen beim Adendorfer ECWölfe siegen beim Adendorfer EC
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel tasteten sich beide Mannschaften noch vorsichtig ab, zunächst mit leichten Vorteilen auf Seiten der Wölfe, im weiteren Verlauf mit einem Übergewicht für die Gastgeber. Tore fielen in den ersten 20 Minuten aber nicht, da beide Torhüter mehrmals sicher zupackten. Nach 81 Sekunden im Mitteldrittel zappelte die Scheibe dann das erste Mal im Netz. Die Hausherren hatten  im Powerplay durch einen von Routinier Peter Hofmann, er absolvierte gegen den ESC sein 500. Spiel im Adendorfer Trikot, abgefälschten Schuss getroffen. Die Wölfe ließen sich aber nicht lange beirren und schlugen kurz darauf ebenfalls in Überzahl zurück. Patrick Lomascolo hielt die Kelle in einen Schuss von Mark Hinz, AEC-Keeper Varian Kirst war geschlagen.

Das Spiel wogte in den folgenden Minuten hin und her, sowohl Mario D'Antuono im Wölfe-Tor als auch Kirst parierten bei etlichen Gelegenheiten stark. Ein verdeckter Versuch von Michele Meridian  brachte die Harzer erstmals in Führung, Kirst rutschte der Puck bei viel Verkehr vor dem Tor unter dem Schoner durch (37.). Im Schlussabschnitt sorgten zwei spektakuläre Minuten für die Vorentscheidung. So brauchten die Wölfe nur sechs Sekunden, um ein Powerplay zum dritten Tor zu nutzen, Andreas Bippus war zuletzt an der Scheibe (45.). Im Gegenzug nutzten aber auch die Gastgeber ein Überzahlspiel, der ehemalige Harzer Markus Schneider war im Nachschuss erfolgreich (46.). Doch wiederum nur Sekunden später jubelten wieder die Gäste. Lomascolo wurde von Christian Schock auf die Reise geschickt, vor dem Tor gefoult, konnte den Puck aber doch noch irgendwie über die Linie bugsieren (47.). Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken spielten die Wölfe die Zeit gut herunter, und als Adendorfs Topscorer Romans Nikitins in der letzten Minute mit einem Penalty an D'Antuono scheiterte, war der Sieg in trockenen Tüchern. Pipps Schuss in leere AEC-Tor Sekunden vor Schluss war schließlich der Auftakt zu einer ausgelassenen Siegesfeier der Braunlager Fans und Spieler.

Tore: 1:0 (21:21) P. Hofmann (Korlak, Nikitin/5-4), 1:1 (24:01) Lomascolo (Hinz, Pipp/5-4), 1:2 (36:10) Meridian (Hinz, Billstein), 1:3 (44:20) Bippus (Meridian, Billstein/5-4), 2:3 (45:34) Schneider (Richardt, Böttger/5-4), 2:4 (46:01) Lomascolo (Schock), 2:5 (59:57) Pipp (ENG). Strafen: Adendorf 10, Braunlage 14 + 10 (Ficht). Zuschauer: 605.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2