Wichtiger Sieg für die PreussenStarker Auftakt

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So manch ein Fan traute seinen Augen nicht. Doch der Oberliga-Aufsteiger ECC Preussen Berlin setzte sich verdient mit 6:4 (3:0, 1:3, 2:1) gegen die Rostock Piranhas durch.

Vom ersten Bully weg legte das Team von Trainer Marco Rentzsch los, als gäbe es kein Morgen.

Die Piranhas wurden regelrecht im eigenen Abwehrdrittel eingeschnürt und folgerichtig stand es nach acht Minuten 3:0 für die Preussen. Noch traute keiner, soweit er oder sie es mit den Preussen hielt, dem Frieden und alle waren gespannt, was der Mittelabschnitt bringen wird. Wie zu erwarten legten die Gäste von der Küste einen Zahn zu und kamen langsam, aber sicher auf Betriebstemperatur. Zunächst konnte Patrick Hoffmann seinen Kasten sauber halten, aber nach sechs Minuten war auch er machtlos. Mutig und couragiert spielten die Charlottenburger weiter auf Angriff und auch die Abwehr machte einen soliden Job. In der 30. Minute erhöhten die Gastgeber auf 4:1. Noch gaben sich die Piranhas nicht geschlagen und verkürzten bis zur zweiten Pause auf 4:3. Würden die Charlottenburger nach elf sieglosen Spielen am Ende des Tages wieder mit leeren Händen dastehen?

Nein, mit unbändigem Kampfeswillen und der puren Lust auf einen Dreier kamen Kapitän Max Janke und seine Mitstreiter zurück aufs Eis. Als wäre es in der aktuellen prekären Situation das Natürlichste auf der Welt, spielten sie frech und abgezockt ihren Stiefel runter und schraubten das Ergebnis auf 6:3. Die Gäste hatten im Gegensatz zu den Preussen einfach keine Körner mehr. Zwar gelang ihnen kurz vor Ende der Begegnung noch der vierte Treffer, aber das war es dann auch.

Der Monat der Wahrheit und Klarheit hat prima begonnen. So sah es auch Trainer Marco Rentzsch.

Auf der Pressekonferenz bescheinigte er seiner Mannschaft eine tolle Moral und lobte sie für ihren unbändigen Kampfgeist. Wenn es aus seiner Sicht etwas zu bemängeln gab, war es die Chancenverwertung im ersten Abschnitt.

Tore: 1:0 (2.) Gläser, 2:0 (6.) Bassewitz, 3:0 (8.) Vymazal, 3:1 (26.) Bezouska, 4:1 (30.) Gläser, 4:2 (34.) Sulcik, 4:3 (38.) Brink, 5:3 (49.) Vymazal, 6:3 (55.) Jentzsch, 6:4 (57.) Bezouska. Strafen: Berlin 8, Rostock 16. Zuschauer: 206.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...