Wichtige Punkte am Wochenende für die Piranhas

Wichtige Punkte am Wochenende für die PiranhasWichtige Punkte am Wochenende für die Piranhas
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel zeigten die Weser Stars, warum sie den aktuellen Tabellenführer in eigener Halle besiegen konnten. Ein munteres Spiel mit etwas mehr Chancen für die Rostocker bekamen die Zuschauer zu sehen. Beide Torhüter konnten ihr Tor sauber halten und es ging mit einem leistungsgerechten 0:0 in die erste Pause.

Die Rostocker Trainer hatten dann in der Kabine wohl die richtigen Worte gewählt und die Piranhas kamen mit Druck zurück auf das Eis. Nach 34 Sekunden im zweiten Abschnitt konnte Petr Sulcik das 1:0 für die Raubfische erzielen und das torreiche zweite Drittel eröffnen. In der 22. Minute gab es etwas Außergewöhnliches. Der Verteidiger Max Janke konnte mit seinen Verteidigerkollegen Vitalj Blank und Christopher Schimming zum 2:0 im Tor der Bremer einnetzen.

Rostock dominierte nun das Spiel und da gelang es in der 28. Minute Anton Marsall auf 3:0 zu erhöhen. Die Uhr zeigte die 30. und 31. Minute an und Rostock war in Unterzahl, da erhöhte Petr Sulcik auf 5:0. Der Torhunger der Raubfische war aber noch lange nicht gestillt. In der 33. Minute klingelte es gleich wieder zweimal im Tor der Weser Stars. Daniel Ternick und Anton Marsall hießen da die Torschützen zum 7:0. Anton Marsall reihte sich dann zum dritten Mal an diesem Abend in die Torschützenliste ein und konnte in der 36. Minute den Puck zum 8:0 für die Piranhas im Tor der Bremer versenken. Nun war auch der Kapitän Jens Stramkowski an der Reihe und das nicht mit einem Assist, sondern mit dem 9:0 auf Vorbereitung von Petr Sulcik und Anton Marsall. Mit diesem klarem Ergebnis ging es dann zum letzten Pausentee.

Das letzte Drittel war dann für die Raubfische ein reines Trainingsspiel. Man probierte viel in den Angriffsreihen aus und gab den jungen Spielern viel Eiszeit. Die letzten beiden Tore in diesem Spiel machten dann wieder die Verteidiger. Slawa Koubenski und Rene Wegener konnten in der 50. und 58. Spielminute den Endstand zum 11:0 perfekt machen.

Am Freitag konnten die Raubfische bei den Hannover Braves beim Tabellendritten einen 8:4 (0:2, 0:2, 4:4)-Sieg mit an die Ostsee nehmen. Aus einer gesicherten Abwehr heraus gelang es den Piranhas, die mit nur zwölf  Feldspielern anreisen konnten, die Jungindianer zu besiegen. Das waren wichtige drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft in der Oberliga Nord.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Scorpions, Deggendorf und Heilbronn weitere Titelanwärter
Oberliga-Play-offs: Kann Weiden seine Favoritenstellung bestätigen?

​Am heutigen Sonntag beginnen in der Oberliga die Play-offs. Die letzten noch fehlenden Teilnehmer wurden mit den Herner EV Miners, Black Dragons Erfurt, Höchstadt A...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Oberliga Nord Hauptrunde