Weser Stars besiegen Hamburger Krododile

Lesedauer: ca. 1 Minute

In den ersten Minuten agierten beide Teams auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen auf Bremer Seite. Der Druck der Weser Stars nahm schrittweise zu. Die Crocodiles wussten sich oft nur durch Fouls zu behelfen, um weiteren „Schaden“ abzuwenden. In der zwölften Minute nutzte Marc Meinhardt eine Überzahlsituation zur 1:0-Führung. Allerdings konnten weitere Chancen nicht in Tore umgemünzt werden und so kamen die Hamburger knapp zwei Minuten vor Drittelende zum 1:1-Ausgleichstreffer.

Im zweiten Spielabschnitt spielten die Weser Stars nun druckvoller. 51 Sekunden waren vorbei, als Tim Maier zur abermaligen Bremer Führung einnetzte. Acht Minuten später erzielte Paul Schön auf Vorlage seines Bruders Igor das 3:1. Fünf Minuten vor Drittelende erhöhte Jari Voutilainen auf 4:1 Mit dieser beruhigenden Führung ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel waren 90 Sekunden gespielt als Christian Behrens auf 2:4 verkürzte. Doch dieser Treffer erwies sich nur als Strohfeuer. Binnen zwei Minuten schraubten Igor (2) und Paul Schön das Ergebnis auf 7:2. Fünf Minuten vor Ende der Partie, in der eigentlich alles gelaufen war, wurde es noch einmal hektisch. Andreas Sabudski erzielte in der 55.Minute den achten Bremer Treffer, um dann vom Schiedsrichter nach einem Foul mit einer Matchstrafe des Eises verwiesen zu werden. Die verbliebene Zeit mussten die Weser Stars mit vier Feldspielern bestreiten. Dieses nutzten die Hamburger und kamen noch zu zwei weiteren Treffern zum 8:4-Endstand.

Das nächste Heimspiel der Weser Stars findet am 16. März um 20 Uhr in der Eissporthalle Paradice statt. Gegner sind die Hannover Braves. Am kommenden Wochende findet für die Weser Stars nur ein Spiel statt. Am Sonntag, 11. März, gastiert man bei den Crocodiles Hamburg.

Tore: 1:0 (11:08) Marc Meinhardt (Jari Voutilainen, Christian Priem), 1:1 (18:16) Huttenlocher, 2:1 (20:51) Tim Maier (Christian Priem, Jani Alander), 3:1 (28:46) Paul Schön (Igor Schön), 4:1 (35:15) Jari Voutilainen (Marc Meinhardt, Paul Schön), 4:2 (41:29) Behrens, 5:2 (46:26) Igor Schön (Jari Voutilainen, Paul Schön), 6:2 (47:13) Paul Schön (Jari Voutilainen, Igor Schön), 7:2 (48:23) Igor Schön (Jari Voutilainen), 8:2 (54:45) Andreas Sabudski (Christian Priem, Marc Meinhardt), 8:3 (56:28) Gebauer, 8:4 (56:58) Huttenlocher. Strafen: Bremen 6  + Matchstrafe, Hamburg 22 + 10. Zuschauer: 328.

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Mittwoch 03.03.2021
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 05.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Tilburg Trappers Trappers