Vor Showdown am Ostseestrand den Scorpions den Stachel ziehen

Vor Showdown am Ostseestrand den Scorpions den Stachel ziehenVor Showdown am Ostseestrand den Scorpions den Stachel ziehen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei Siegen hätten es die Braunlager endgültig wieder in eigener Hand, die Meisterrunde zu erreichen. Die Aufgabe ist allerdings mehr als knifflig. Dies gilt weniger für die Freitagsaufgabe gegen die Wedemarker, hier sind drei Punkte fest eingeplant. Sollte die derzeitige Siegesserie auch am Sonntag beim direkten Konkurrenten aus Schleswig-Holstein halten, steht die Tür zur Endrunde für den ESC wieder weit offen.

Auch wenn es auf dem Papier eine leichte Aufgabe ist, die Wedemarker dürfen nicht unterschätzt werden. Das Team von Rob Torgler ist eine kampfstarke Einheit, zuletzt knöpften sie dem Adendorfer EC einen Punkt ab. Im Fokus steht am Freitag vor allem das Heimdebüt des Kanadiers Nick Pitsikoulis. Beim Auswärtsspiel in Bremen war er bei seinem ersten Spiel im Wolfsdress mit fünf Toren gleich bester Schütze und überzeugte mit sehenswerten Aktionen sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Gegen die Mellendorfer will er nun auch das ESC-Heimpublikum begeistern. Neben dem Ziel „Drei Punkte“ gilt es für die Wölfe auch, unnötige Verletzungen und Strafen zu vermeiden, um mit „voller Kapelle“ nach Timmendorf fahren zu können.

Die Ausgangslage vor dem Spitzenspiel am Ostseestrand: Der Gastgeber hat vier Punkte Vorsprung auf den ESC, muss allerdings zum letzten Saisonspiel auch noch einmal in den Harz reisen. Zudem steht am Samstag  für die Beachboys noch die schwere Begegnung bei den Hannover Braves auf dem Programm, die ebenfalls noch kräftig um einen Play-off-Platz kämpfen. Für die Wölfe zählt daher nur ein Sieg, will man alle Trumpfkarten auf der eigenen Hand halten.

Die beiden bisherigen Duelle zwischen Berg und Strand endeten jeweils mit einem 5:4 für die Heimmannschaft und boten Oberliga-Eishockey der Spitzenklasse. Die Schleswig-Holsteiner um die beiden Saggau-Brüder, Routinier Marcus Klupp und Ex-Wolf Jeff Maronese sind bis in die dritte Reihe exzellent besetzt. Gleiches gilt aber auch für den ESC, wie die bisherigen Duelle gezeigt haben. Am Sonntag erhalten die Beachboys allerdings noch einmal zusätzliche Unterstützung: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen wird in der Halle am Kurpark zu Gast sein und sich das Oberliga-Spitzenspiel anschauen. Zuvor übernimmt der Landesvater auch eine aktive Rolle am Eis: Beim über 20 Minuten angesetzten Schüler-Ländervergleich zwischen dem Eishockey-Nachwuchs aus Schleswig-Holstein und Hamburg ist Carstensen als Coach für sein Heimatland aktiv. Das Nachwuchsspiel beginnt um 17 Uhr, auch für die Harzer Fans, die sich auf den Weg an die Ostsee machen, sicherlich ein Grund, schon etwas früher anzureisen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Patrick Glatzel nun in der Wedemark
Hannover Scorpions verpflichten Torhüter aus Leipzig

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, sichert sich im Tor ab und begrüßt den 30-jährigen Goalie Patrick Glatzel, der in der laufenden Saison...

Trainerwechsel steht an
Herner EV und Tobias Stolikowski trennen sich zum Saisonende

​Der Herner EV und Tobias Stolikowski werden den gemeinsamen Vertrag nicht verlängern. Der HEV-Coach übernahm das Amt im November 2022 von Danny Albrecht und steht s...

Fünfkampf um Platz vier
Füchse sind im Pre-Play-Off-Rennen endgültig ausgeschieden

​Die erste Entscheidung in der Hauptrunde der Oberliga Nord ist gefallen. Nachdem die Herforder bereits seit einigen Wochen aus dem Play-Off-Rennen sind, hat es nun ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt