Vor den TopduellenRostock Piranhas

Vor den TopduellenVor den Topduellen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Rostocker Trainer Wolfgang Wünsche und Pavel Blaha haben alle Spieler außer Jan Schmidt und Felix Schulz an Bord. Auch wenn die Heidschnucken in ihrer Vorberichtserstattung sich als klarer Außenseiter darstellen, so kann man zwischen den Zeilen deutlich lesen, dass sie sich mit viel Selbstbewusstsein durch die ersten drei Siege den Piranhas entgegenstellen werden. Die letzten beiden Spielzeiten konnten sie auch jeweils das erste Spiel gegen die Piranhas gewinnen.

Aus den Vollen kann der Trainer Andreas Bentenrieder dabei schöpfen. Außer den erkrankten Dennis Szygula werden alle Spieler zur Verfügung stehen. Auch die Neuzugänge Robin Ringe und Maxim Huntenlocher werden für ihr erstes Spiel im Heidschnucken-Trikot auf der Bank sitzen.

„Wir haben nach dem ersten Spiel beim HSV hart gearbeitet und unsere Taktik und Abstimmung gerade in der Abwehr verändert. Wir wollen nicht, wie in den letzten zwei Jahren, das erste Spiel gegen die Heidschnucken verlieren. Andreas Bentenrieder hat seine Mannschaft in dieser Saison punktuell verstärkt und ist ein Trainerfuchs. Aber jetzt ist er mit seinem Team nicht der Jäger sondern der Gejagte, denn er steht in der Tabelle oben und wir dahinter“, so Wolfgang Wünsche.

Mit der gleichen Voraussetzung die Gejagten zu sein, werden dann am Sonntag die Trainer Jörg Dittrich und Michael Mai mit ihrer Mannschaft vom EHC Timmendorfer Strand 06 nach Rostock reisen. Auch Timmendorf wird mit breiter Brust aus drei Siegen in Rostock antreten. Ihren Kader haben die Timmendorfer verkleinert, aber auch deutlich verstärkt.

In der Abwehr konnte man sich die Dienste von Slawa Koubenski und Marko Kettunen sichern. Slawa Koubenski war von 2007 bis zur letzten Saison in 227 Spielen mit 333 Punkten für die Piranhas aktiv und kennt sich damit also bestens aus in Rostock. Der in Tallinn geborene Marko Kettunen ist im Besitz eines estnischen sowie auch eines finnischen Passes. Seine gesamte Eishockeykarriere absolvierte er bis jetzt in finnischen Ligen. Im Sturm gibt es bei den Beachboys zwei neue Spieler. Für Aufmerksamkeit mit bereits neun Scorerpunkten sorgt der Finne Jari Voutilainen. Dieser wechselte in dieser Saison von der Weser an die Ostsee. Christopher Röhrl wechselte aus Nürnberg an die Ostsee und kann nach drei Spielen zwar noch keine Punkte vorweisen, was ihn dadurch aber natürlich nicht weniger gefährlich macht.

 „Wir haben uns ausgiebig mit Timmendorf beschäftigt und werden unsere Mannschaft so perfekt wie nur möglich auf die Beach Boys einstellen. Der Kopf der Mannschaft ist sicher der DEL erfahrene Patrick Saggau, aber auch viele andere Spieler aus der letzten Saison kennen wir noch“, so Pavel Blaha.

Sonntag ab 18 Uhr ist Einlass in die Eishalle Schillingallee. Wer sich noch keine Karte im Vorverkauf gesichert hat, sollte auch rechtzeitig an der Abendkasse erscheinen. Los geht es um 19 Uhr.

Neuzugang aus Essen
Julian Airich wechselt zu den Hannover Scorpions

​Trotz des Erfolgs in Herne am vergangenen Sonntag fehlte den Hannover Scorpions in dieser Begegnung eine komplette Reihe. Jetzt haben die Verantwortlichen der Melle...

Vertragskündigung
Julian Airich verlässt die Moskitos Essen

​Stürmer Julian Airich hat seinen bis Saisonende laufenden Vertrag mit den ESC Wohnbau Moskitos Essen völlig überraschend mit sofortiger Wirkung einseitig gekündigt....

Am Freitag ist der KEV zu Gast
Hannover Scorpions gewinnen in Herne mit 5:3

​Damit hatten nur wenige gerechnet. Mit einer kämpferisch überragenden Leistung schlagen die Hannover Scorpions am Sonntag den Tabellenzweiten der Oberliga Nord, den...

Leipzig droht im Vorderfeld Anschluss zu verlieren
Crocodiles Hamburg und Hannover Scorpions überraschen mit Siegen

​Der Herner EV hatte in der Oberliga Nord nach der Schwäche der Tilburg Trappers die einmalige Chance, mit einem Sieg gegen die Hannover Scorpions wieder punktgleich...

4:2-Sieg gegen die Tilburg Trappers
Crocodiles Hamburg schlagen zu Hause auch den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg blieben auch im achten Heimspiel in Serie ungeschlagen und haben mit 4:2 (3:0, 1:2, 0:0) gegen die Tilburg Trappers gewonnen. ...

7:2 vor 2500 Zuschauern gegen Duisburg
Bärenstarke Hannover Indians gehen erfolgreich auf Fuchsjagd

​Mit einem hochverdienten 7:2 (3:0, 3:0, 1:2) beendeten die Hannover Indians die Partie und verkürzten damit den Rückstand zu den Füchsen Duisburg und auch auf die H...

Indians haben den Anschluss ans Mittelfeld geschafft
Crocodiles holen sich von Leipzig wieder Platz drei zurück

​Natürlich gewannen die beiden Führenden der Oberliga Nord wieder ihre Spiele, aber dahinter wurde es spannend. Leipzig unterlag und Hamburg gewann und so sind die C...

5:2-Erfolg gegen die Black Dragons
Crocodiles Hamburg gewinnen souverän in Erfurt

​Die Crocodiles Hamburg haben das Spiel bei den Black Dragons Erfurt am Freitagabend mit 5:2 (1:1, 4:1, 0:0) für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Jacek P...