Volle PunktzahlWeser Stars Bremen

Jubel bei den Weser Stars. Sowohl gegen Nordhorn (im Bild) als auch gegen die Crocos feierten die Bremer Siege. (Foto: Michael Müller)Jubel bei den Weser Stars. Sowohl gegen Nordhorn (im Bild) als auch gegen die Crocos feierten die Bremer Siege. (Foto: Michael Müller)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag empfing man die Ritter aus Nordhorn zum dritten Duell. Die Ritter, personell arg gebeutelt, waren nah dran an der großen Überraschung. Dabei begann das Spiel aus Bremer Sicht recht optimal. Drei Überzahlsituationen im ersten Drittel wurden eiskalt ausgenutzt und die Weser Stars gingen mit einer 3:0 Führung in die erste Pause. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erhöhte Igor Schön auf 4:0. Danach verflachte die Partie und die Gäste kamen durch zwei Treffer kurz vor Ende des Drittels auf  2:4 heran.

Im letzten Drittel drehten die Ritter binnen 15 Minuten die Partie und gingen erstmals mit 5:4 in Führung. Die Weser Stars bis dahin völlig von der Rolle, bissen die letzten Minuten auf die Zähne und konnten durch Tore von Igor Schön und Matthew Vizzari die Partie mit 6:5 zu ihren Gunsten entscheiden. Gerade im letzten Drittel zeigte das Spiel deutliche Parallelen zum Rostockspiel, doch dieses Mal mit dem Happy End auf Bremer Seite.

Tore: 1:0 (8:23) Igor Schön (P.Schön, Vizzari/5-4), 2:0 (13:21) Maximillian Pohl (I.Schön, Maier), 3:0 (19:25) David Bartolomä (Vizzari), 4:0 (21:51) Igor Schön (Vizzari), 4:1 (37:33) Daniel Hollmann (Matula, Zimbelmann/5-4), 4:2 (38:42) Lukas Lang (Bär), 4.3 (45:02) Daniel Hollmann (Bär, C. Synowiec), 4:4 (47:31) Kevin Schophuis (5-4), 4:5 (55:00) Semjon Bär (C. Synowiec, L. Synowiec), 5:5 (57:34) Igor Schön (Pohl, Priem), 6:5 (59:25) Matthew Vizzari (Pohl, I.Schön/5-4). Strafen: Bremen 14, Nordhorn 22. Zuschauer: 280.

Am 2. Advent ging die Reise zum Tabellenletzten, den Crocodiles Hamburg. Knapp 100 Zuschauer im Eisland Hamburg-Farmsen, darunter viele mitgereiste Fans aus Bremen sahen die zweite Wochenendpartie der Weser Stars. In einer recht einseitigen Partie legten die Mannen von Trainer Sergej Yashin den Grundstein zum Sieg im ersten Abschnitt. Nach Toren der Gebrüder Schön und Christian Priem führte man nach dem ersten Abschnitt mit 3:1. Im zweiten Drittel baute Maximilian Pohl die Führung auf 4:1 aus. Auch der Hamburger Anschlusstreffer im letzten Drittel änderte nichts an den klaren Verhältnissen zu Gunsten der Bremer. Christian Priem, mit seinem zweiten Treffer, erzielte den 5:2 Endstand. Damit gelang den Weser Stars das erste Sechs-Punkte-Wochenende der laufenden Saison. Gleichzeitig verbesserte man sich in der Tabelle auf Platz fünf

Tore: 0:1 (1:00) Igor Schön (Vizzari), 1:1 (2:04) Fabian Calovi, 1:2 (2:27) Christian Priem (Pohl, Meinhardt), 1:3 (19:51) Paul Schön (Vizzari, I.Schön/5-4), 1:4 (24:19) Maximillian Pohl (I. Schön, Vizzari), 2:4 (52:06) Sascha Fitzner (Santi, Friedberger), 2:5 (55:04) Christian Priem (Meinhardt, Bartolomä/5-4). Strafen: Hamburg 10, Bremen 6. Zuschauer: 104.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...