Vier Verlängerungen, ein Comeback und ein NeuzugangAdendorfer EC

Vier Verlängerungen, ein Comeback und ein NeuzugangVier Verlängerungen, ein Comeback und ein Neuzugang
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der kommenden Saison weiter dabei sind die Stürmer Leif Buckup, Phil Hungerecker, Vadim Kulabuchov und Matthias Hofmann.

Leif Buckup befindet sich inzwischen in der Top 20 der ewigen Adendorfer Bestenliste. Erstmalig trug Leif 2003 das Trikot eines Heidschnucken Herrenteams und absolvierte in dieser Zeit bisher 198 Spiele für den AEC. In den vergangenen zwei Spielzeiten lief Leif Buckup zudem als Kapitän der der Heidschnucken auf.

Phil Hungerecker war in den letzten beiden Saisons das „Küken“ auf dem Adendorfer Eis. Trotz seiner erst jungen 18 Jahre entwickelte sich das Adendorfer Eigengewächs schnell zu einem wichtigen Spieler und kam in bisher 81 Herrenspiele auf 30 Tore.

Vadim Kulabuchov absolvierte in der letzten Saison leider nicht sehr viele Spiele für den AEC. Auf Grund der Tatsache das der gebürtige Ukrainer immer noch auf seinen deutschen Pass wartet, wird er in der kommenden Saison hinter Kim Wikström und Markus Kankaanranta die dritte Ausländerposition besetzen und lediglich bei Ausfällen einer der beiden Finnen zum Einsatz kommen. Vadim kam 2007 mit seinem namensgleichen Vater aus Weißwasser zum AEC und stand für die Heidschnucken bisher 78 auf dem Eis. Dabei erzielte der heute 22-jährige 13 Tore und 25 Vorlagen.

Ein Dauerbrenner in Adendorf ist Matthias Hofmann. Gab es zum Ende der letzten Saison noch Überlegungen wie sein Bruder Peter Hofmann in den Eishockeyruhestand zu treten, so möchte der 36-jährige dem AEC weiter helfen ein junges Team zu führen. Matthias spielt, mit einer kurzen Unterbrechung, seit 1999 für den Adendorfer EC. In bisher 424 Spielen erzielte er dabei 151 Tore und 206 Vorlagen.

Zu den vier Stürmern gesellen sich auch zwei neue Verteidiger, wobei man bei einem Spieler ein herzliches Willkommen zurück Nummer 10 sagen kann. Nach zwei Jahren kehrt das Adendorfer Eigengewächs Jörn Schmidt wieder zurück auf das Eis der 1. Herren. Jörn spielte erstmalig im Jahr 2000 für das Herrenteam des AEC. Aus dem eigenen Nachwuchs schaffte der heute 30-jährige es gleich in die Stammformation in der damaligen Oberligamannschaft. Bis auf eine Saison, wo er in Hannover bei den Pferdturm Towers spielte, absolvierte er bis 2010 stolze 255 Spiele für den AEC und erreichte dabei 19 Tore und 45 Vorlagen für sein Team. Ganz ohne Eishockey konnte Jörn Schmidt in den letzten beiden Jahren aber nicht leben. Neben seinem Trainerarrangement beim Nachwuchs holte er als Spieler in der vergangenen Saison mit dem 1b Team die Meisterschaft in der Landesliga.

Ganz neu bei den Heidschnucken ist der erst 18-jährige Verteidiger Max Paulick. Der gebürtige Berliner mit einer Körpergröße von 1,80 Meter und einem Gewicht von 79 Kilogramm sammelte bisher Erfahrungen in der Nachwuchs-Bundesliga von Crimmitschau und den Preussen Berlin, zudem konnte er in der letzten Saison einige Oberligaluft für die Preussen in der Oststaffel schnuppern. „Max ist ein talentierter junger Verteidiger, der unseren Weg für die Zukunft repräsentiert, junge Spieler mit Perspektive nach Adendorf zu holen und bei uns über Ausbildungen oder ähnliches zu binden“, so Finn Sonntag vom Adendorfer EC. Beim AEC wird Max Paulick mit der Nummer 44 auflaufen.

Zuletzt Förderlizenzspieler für Neuwied
Noah Bruns bleibt beim Herner EV

​Noah Bruns wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der junge Stürmer, der in der abgelaufenen Saison 16 Mal für den HEV auflief und d...

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...

Neuzugang vom Lokalrivalen Hannover Indians
Roman Pfennings wechselt zu den Hannover Scorpions

​Roman Pfennings wechselt von den Hannover Indians zu den Hannover Scorpions. Der 27-jährige Außenstürmer hat einen Vertrag bei den Mellendorfern unterschrieben. ...

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Verteidiger kam vor einem Jahr aus Essen
Yannis Walch verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Yannis Walch wird auch in der kommenden Saison für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger wechselte im Sommer 2019 von den Moskitos Essen an die Elbe und...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...