Vier auf einen Streich für die Harzer FalkenJan Bönning ist der neue Co-Trainer

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Denn Jan Bönning stand die letzten beiden Spielzeiten in Lauterbach und Diez-Limburg an der Seite von Arno Lörsch und entwickelte sich dabei zu einer derart guten Ergänzung zur Arbeit des Headcoaches, dass dieser immer wieder mal das Thema Harzer Falken ansprach und Bönning diesen Standort letztendlich erfolgreich schmackhaft machen konnte. „Jan wird eines Tages sicherlich auch als Headcoach in einer höheren Liga an der Bande stehen. Bis dahin kann er nun in der Oberliga weitere Erfahrung sammeln. Zudem muss ich den Hut ziehen, weil er dies komplett aus freien Stücken tut und den Etat der Harzer Falken nicht belasten wird“, hält Lörsch sehr große Stücke auf seinen alten und neuen Co-Trainer. „Die Aufgaben sind klar verteilt. Arno ist mein Chef und ich werde mich speziell der Defensive und der statistischen Auswertungen unseres Teams und die der Gegner widmen“, freut sich auch Bönning auf seinen künftigen Wirkungsplatz.

Dabei wird er in der Verteidigung neben den bereits feststehenden Personalien auf zwei neue Spieler treffen, die sich nunmehr für den Harz entschieden haben bzw. noch empfehlen wollen. Denn lediglich der 23-jährige Anton Barrein hat bereits einen Festvertrag in der Tasche. Barrein stammt aus dem Nachwuchs der Hannover Indians und hat mit diesen in der Saison 2013/2014 die erste Bekanntschaft mit der Oberliga gemacht. Nach Stationen bei den Indians, den Hannover Scorpions, in Erfurt und in Memmingen stehen nunmehr stolze 163 Oberligaspiele in seiner Vita, was ihn auch gleichzeitig zu einem der Spieler macht, die Verantwortung übertragen bekommen und annehmen sollen. „Wir wissen, dass auch Halle an Anton interessiert war. Aber sein Wohnort Hannover und die Tatsache, dass er mit Jörn Weikamp eine Fahrgemeinschaft bilden kann, hat letztendlich den Ausschlag für uns gegeben“, freut sich Arno Lörsch auf den jungen Defensivmann.

Anders verhält es sich da mit dem 21-jährigen Fabian Mörschler. In Kassel groß geworden stehen derzeit lediglich 38 Regionalligaspiele in Lauterbach und Soest auf seinem Konto. „Ich kenne Fabian gut und weiß, dass er es schwer haben wird, sich in das Team zu spielen. Dennoch möchte ich ihm gerne diese Chance geben, weil er ein sehr gradliniger und guter Typ ist und ich mich freuen würde, wenn er mich am Ende eines Besseren belehrt“, begründet Lörsch den Tryout-Vertrag für Mörschler.

Ebenfalls einen Tryout-Vertrag erhält der 20-jährige Deutsch-Slowake Adam Suchomer. Der Stürmer, der neben zwei Spielzeiten im Nachwuchs von Bratislava, die Nachwuchsteams von Füssen und Regensburg unter anderem auch in der DNL verstärkt hat, spielte in der letzten Saison beim Liegenkonkurrenten in Timmendorf. Dort erzielte er in 21 Spielen ein Tor und acht Torvorlagen. Nun will er sich über das Tryout hinaus im Harz für ein festes Engagement empfehlen und der Oberliga erhalten bleiben.

Diesen Weg muss Louis Trattner nicht mehr gehen. Denn Trattner ist durch die Kooperation der Harzer Falken mit Kassel ein alter Bekannter. Zwar führte ihn sein Weg aus verschiedenen Gründen inmitten der Saison zum Ligenkonkurrenten Preussen Berlin, doch Lörsch hat seinen Werdegang auch dort beobachtet und ist sich sicher, dass Trattner sich gut entwickelt hat und in dieser Saison einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung tun wird.

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...

Förderlizenz der Iserlohn Roosters
Torhüter Jonas Neffin kommt zum Herner EV

​Der Herner EV hat eine weitere wichtige Position in seinem Oberliga-Kader für die Saison 2020/21 vergeben. Das Torhüter-Talent Jonas Neffin kommt mit einer Förderli...

Routinier macht weiter
Thomas Richter läuft weiterhin für die Moskitos Essen auf

​Der nächste Spieler aus dem Kader der Vorsaison wird auch in der kommenden Saison für die Wohnbau Moskitos Essen auflaufen. So hat Thomas Richter seinen Vertrag ver...

Zwei Vertragsverlängerungen
Andy Reiss und Robert Peleikis bleiben bei den Hannover Scorpions

​Die Hannover Scorpions melden zwei Vertragsverlängerungen für die kommende Oberliga-Saison. Andy Reiss und Robert Peleikis spielen auch weiterhin für die Mellendorf...

Zwei weitere Jahre
Hannes Albrecht bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Diese Nachricht kommt nicht unerwartet, aber sie dürfte trotzdem für viele glückliche Gesichter bei den Fans der EXA Icefighters Leipzig sorgen. Mit Hannes Albrecht...

Verteidiger verlängert seinen Vertrag um ein Jahr
Verteidiger Rene Behrens bleibt am Gysenberg

Der Herner EV hat den Vertrag mit Rene Behrens um ein weiteres Jahr verlängert. Der Verteidiger kam zur vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Iserlohn Roosters an...

Partnerschaften gehen weiter
Herner EV verlängert Kooperationen mit Iserlohn Roosters und EC Bad Nauheim

​Der Oberligist Herner EV wird auch weiterhin mit den Iserlohn Roosters aus der DEL und dem EC Bad Nauheim aus der DEL2 zusammen arbeiten. ...

Erste Personalentscheidungen
Brett Jaeger wird Torhüter der Hannover Scorpions – Trainer Stolikowski bleibt

​Bis jetzt war es sehr ruhig in Mellendorf. Während der ewige Rivale vom Pferdeturm seine Mannschaft schon fast zusammen hat, stand bei der letzten Bilanz vor zwei W...