Viel Kampf, aber keine PunkteWeser Stars Bremen

(Foto: Michael Müller)(Foto: Michael Müller)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Freitagspartie beim Adendorfer EC spielten die Weser Stars munter mit und waren über weite Strecken das bessere Team. Doch auch hier zeigte sich das Manko der vorangegangenen Spiele. Man verwertet die zahlreich vorhandenen Chancen nicht. Und so lief man den Heidschnucken immer hinterher und konnte letztendlich nur Ergebniskorrektur betreiben.

Tore: 1:0 (18:06) Michael Kratz (Ozollapa, Wikström/5-4), 2:0 (23:21) Eriks Ozollapa (Szygula, Kratz), 3:0 (24:53) Kim Wikström (Hungerecker, Kratz), 3:1 (37:49) Tobias Schulte (Meinhardt, Maier), 3:2 (41:26) Matthew Vizzari (Meinhardt), 4:2 (45:23) Kim Wikström (Böttger, Kratz), 5:2 (47:29) Phil Hungerecker (Wikström, Böttger), 6:2 (52:31) Eriks Ozollapa (Böttger/4-5), 7:2 (54:36) Phil Hungerecker, 7:3 (57:13) Marc Meinhardt (Riese, Pohl), 7:4 (57:42) Tim Maier (Meinhardt). Strafen: Adendorf 14, Bremen 8. Zuschauer: 196.

Ein abwechslungsreiches Spiel sahen die anwesenden 290 Zuschauer am Sonntagabend im Bremer Paradice. Gegen den Vorrundendritten aus Hamburg-Stellingen zeigten die Weser Stars eine starke kämpferische Leistung. Besonders im letzten Drittel machten sie es dem HSV sehr schwer. Ein Unentschieden nach 60 Minuten wäre nicht unverdient gewesen. Die anwesenden Fans bedankten sich mit einem Riesenbanner bei den Spielern.  Seine letzte Partie absolvierte Matthew Vizzari für die Weser Stars. Mit 52 Scorerpunkten in 26 Spielen, konnte er die in ihn gesteckten Erwartungen voll erfüllen.

Tore: 0:1 (9:20) Miroslav Ptacek (Folkert, Richter), 0:2 (25:12) Tobias Bruns (Varianov, Czernohous), 1:2 (28:11) Christian Priem (Pohl, Meinhardt/5-4), 1:3 (36:08) Marlon Czernohous (Varianov, Andrä/5-4), 2:3 (53:10) Paul Schön (Vizzari, Jurcík). Strafen: Bremen 4, Hamburg 12. Zuschauer: 290.

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Stürmer verlängert in Farmsen
Crocodiles Hamburg binden Harrison Reed für zwei Jahre

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nach...

Oberliga Nord Playoffs