Verteidiger Thomas Ziolkowski wechselt nach NeuwiedDrei-Jahres-Vertrag für bisherigen Frankfurter

Thomas Ziolkowski wechselt von Frankfurt nach Neuwied. (Foto: Imago)Thomas Ziolkowski wechselt von Frankfurt nach Neuwied. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bärenstarker Zugang für die Verteidigung des Oberligisten EHC Neuwied: Vom Zweitligisten Löwen Frankfurt wechselt Thomas Ziolkowski in die Deichstadt. Der 26-Jährige hat beim EHC einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. „Neuwied hat Ziele und will nicht planlos in der Oberliga rumplanschen. Ich bin froh, jetzt ein Teil dieser Mannschaft zu sein und möchte mithelfen, diese Ziele zu erreichen“, sagt Ziolkowski.

In Köln geboren durchlief der Verteidiger den Nachwuchs der Kölner Haie, entschied sich nach der DNL aber für einen Wechsel nach Übersee. „Ich wollte mich weiterentwickeln und Erfahrungen sammeln. Eine tolle und lehrreiche Zeit.“ Insgesamt drei Spielzeiten verbringt Ziolkowski in Kanada, dem Mutterland des Eishockeys, bevor er zum EHC Dortmund wechselt, später dann zu den Füchsen Duisburg. Zwei Jahre Oberliga-Eishockey, in denen sich der Verteidiger für höhere Aufgaben empfiehlt. Nächste Station: DEL2. Zwei Jahre läuft er für die Eislöwen aus Dresden auf, in der Vorsaison für die Löwen aus Frankfurt. Jetzt der Wechsel nach Neuwied.

„Ich habe oft und viel mit Teammanager Carsten Billigmann gesprochen“, sagt Ziolkowski. „Er hat sich sehr um mich bemüht. Er hat mir die Stadt gezeigt und die Eishalle. Und er hat mir gesagt, was Neuwied in den nächsten Jahren vorhat. Wir haben einen guten Trainer und eine gute Mannschaft. Wir können es weit bringen mit den Bären.“ Neben dem Eishockey wird Ziolkowski auch ein Studium an der Universität in Koblenz beginnen. „Ich habe immer gerne etwas zu tun, deshalb war es jetzt der beste Zeitpunkt, auch da aktiv zu werden. Aber Eishockey steht für mich klar im Vordergrund.“

Auf die neue Oberliga Nord freut sich Ziolkowski schon heute: „Eine spannende Liga mit vielen Herausforderungen. Unser Ziel muss es sein, von Anfang bis Ende konstant hohe Leistungen zu zeigen.“ Auf dem Eis wird es dann auch ein Wiedersehen mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Christoph Ziolkowski geben, der wie in der Vorsaison für Duisburg auflaufen wird. „Wir haben oft zusammen in einem Team gespielt, etwa in Dortmund, Duisburg und Dresden. Jetzt werden wir das erste Mal als Gegner aufeinandertreffen. Aber: Er ist ein Fuchs, ich bin ein Bär - da kenne ich keine Gnade.“

„Thomas Ziolkowski war der Wunschverteidiger, den wir unbedingt verpflichten wollten“, sagt Carsten Billigmann. „Ein Topverteidiger und eine riesige Verstärkung für unsere Mannschaft. Thomas hat ein hohes spielerisches Verständnis und einen großen Kampfgeist. Er gibt immer 100 Prozent, um mit seinem Team das Maximum zu erreichen. Das hat er in den vergangenen drei Jahren in beeindruckender Manier in der DEL2 unter Beweis gestellt. Einen Spieler von seinem Kaliber für drei Jahre an uns binden zu können ist ein echtes sportliches Ausrufezeichen und ein Beweis dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Verein, Vorstand und Fans können stolz darauf sein, dass wir uns wieder einen Schritt weiterentwickelt haben.“

Thomas Ziolkowski, der im August nach Neuwied ziehen wird, steht schon jetzt zwei Mal die Woche auf dem Eis. „Die Agentur Sportsfreund organisiert Eiszeiten für die Spieler aus der Region in der Kölnarena 2. Dort trainieren wird regelmäßig in einer Trainingsgruppe mit Spielern aus den unterschiedlichsten Ligen wie DEL, DEL2 und Oberliga.“  

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Oberligist verlängert mit dem deutsch-finnischen Verteidiger
Walther Klaus bleibt den Icefighters Leipzig

​Walther Klaus spielt auch weiterhin für die Icefighters Leipzig. Der Finne mit deutschem Pass kam im letzten Sommer mit einem Tryout-Vertrag nach Leipzig. In dieser...

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Oberliga Nord Playoffs