Verlängerungssieg an der SaaleHEV setzt sich in Halle durch

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Herner EV hat sich bei den Saale Bulls Halle mit 4:3 (1:0, 1:2, 1:1, 1:0) nach Verlängerung durchgesetzt.

1331 Zuschauer sahen ein hochklassiges sowie schnelles Eishockeyspiel von beiden Mannschaften. Durch ein Überzahltor in der 13. Minute gingen die Herner durch Kapitän Stephan Kreuzmann zunächst in Führung. Beide Mannschaften verlangten sich enorm viel ab, Herne agierte in dieser Phase einfach abgezockter und mit einem sehr starken Goalie Michel Weidekamp im Tor.

Im zweiten Drittel war es dann Halle, das durch einen Doppelschlag binnen von nur neun Sekunden den Spielstand drehte und plötzlich mit 2:1 vorne lag. Der HEV hatte für einen Moment die Orientierung verloren, zeigte dann aber durch den Kanadier Hugo Turcotte, warum sie in dieser Saison niemals abzuschreiben sind. Durch einen Nachschuss gelang dem Kanadier in der 37. Spielminute während einer erneuten Überzahl der Ausgleich zum 2:2.

Zehn Minuten waren im letzten Drittel gespielt und es ging hin und her, Chancen hüben wie drüben, da wusste sich plötzlich Halles Verteidiger Travis Martell gegen Damian Schneider nur durch einen üblen Kniecheck zu helfen und kassierte dafür eine Matchstrafe. Herne hatte dadurch eine fünfminütige Überzahl, die aber durch eine Strafzeit gegen Dominik Luft ausgeglichen wurde.  Aaron McLeod konnte es allerdings nicht davon abhalten, in der 54. Spielminute den HEV wieder in Führung zu bringen. Halle nun mit einer Menge Wut im Bauch drängte auf den erneuten Ausgleich. In der 57. Minute war es dann auch soweit und Halle egalisierte erneut. In der dritten Spielminute dieser Overtime, war es dann Dominik Luft, der zum erneuten Auswärtssieg einnetzte und die mitgereisten Herner Fans jubeln ließ.

Am Sonntag um 18.30 Uhr steht das direkte Rückspiel am Gysenberg an.

Tore: 0:1 (12:30) Stephan Kreuzmann (Aaron McLeod, Thomas Richter/5-4), 1:1 (34:24) Danny Albrecht (Michal Schon, Sebastian Albrecht), 2:1 (34:33) Marco Habermann (Danny Albrecht, Johannes Ehemann), 2:2 (36:09) Hugo Turcotte (Aaron McLeod, Stephan Kreuzmann/5-4), 2:3 (53:02) Aaron McLeod (Jan-Niklas Pietsch, Hugo Turcotte), 3:3 (56:18) Danny Albrecht (Jakub Langhammer, Michal Schon), 3:4 (62:27) Dominik Luft (Aaron Reckers, Lorenzo Maas). Strafen: Halle 6 + Matchstrafe (Travis Martell), Herne 2. Zuschauer: 1331.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2