Vereinstagung: Änderung der PokalrundeOberliga Nord

Vereinstagung: Änderung der PokalrundeVereinstagung: Änderung der Pokalrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der neue Modus läuft wie folgt: Die Platzierungen acht und neun spielen in einem Pre-Play-off am 14. und 16. Februar den vierten Teilnehmer aus. Gespielt wird nur jeweils ein Hin- und ein Rückspiel. Der Verlierer aus diesen beiden Partien scheidet aus und beendet die Saison.

Um der Pokalrunde einen größeren sportlichen Anreiz zu verschaffen, wird jetzt ein Halbfinale und ein Finale im Best-of-Three-Modus ausgetragen. Die Mannschaft auf Platz fünf tritt gegen den achten Platz an, Platz sechs demnach gegen Platz sieben. Das Heimrecht für die Play-offs liegt bei der besser platzierten Mannschaft.

Auch die Termine für die Play-off-Spiele sind fest: Für das Halbfinale stehen der 21. und 23 Februar bereit, als Zusatztermin gilt der 28. Februar. Die Finalspiele sind für den 2. und 7. März terminiert – der Zusatztermin ist der 9. März. Der ermittelte Sieger der Pokalrunde bekommt vom DEB den Oberliga-Nord-Pokal überreicht.

Auch im gemeinsamen Gespräch über die kommende Saison sind alle Vereinsvertreter und der Verband sich einig: Das jetzige Modell der Oberliga Nord soll unbedingt beibehalten werden. Um die Attraktivität für Vereine, Zuschauer und Sponsoren aber zu steigern, soll ein zehntes Team für die Liga gewonnen werden. Außerdem soll der Spielmodus um eine richtige Play-off-Runde erweitert werden. Alle momentan vertretenen Vereine sind grundsätzlich bereit, auch in der neuen Saison in der Oberliga anzutreten - erst einmal soll jedoch die laufende Spielzeit ordnungsgemäß abgeschlossen werden.

Über eine mögliche Verzahnung mit den Oberligen Ost und West wurde ebenfalls diskutiert. Vereine und Verband sind jedoch der Überzeugung, dass diese Verbindung so nicht möglich ist.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

AufstiegsplayOffs zur DEL2