Verdienter Sieg beim Adendorfer ECEHC Timmendorfer Strand

Verdienter Sieg beim Adendorfer ECVerdienter Sieg beim Adendorfer EC
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von der ersten Minute an waren die Beachboys spielbestimmend und ließen kaum Zweifel daran, das Eis als Sieger verlassen zu wollen. Kämpferisch und spielerisch besser und meist den einen Schritt schneller, als die Spieler des Adendorfer EC, präsentierten sich die Beachboys in diesem ersten Drittel. Allerdings wurde keine der guten Möglichkeiten genutzt und auch zwei Powerplays blieben ohne zählbaren Erfolg. Da der wieder sehr gute Heiko Föllmer im Tor der Beachboys auch die Endstation für alle Versuche des AEC war, ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Drittel dann noch druckvollere Beachboys, die nun das Spiel auch für sich entscheiden wollten. Es dauerte bis zur 35. Min, ehe Marko Kettunen zum hochverdienten 1:0 traf. Großer Jubel bei den rund 80 mitgereisten Fans der Beachboys, der sich in der 40. Minute noch einmal steigern sollte. Markus Krützfeldt traf im Powerplay zum 2:0. Dabei blieb es und mit dieser verdienten Zwei-Tore-Führung ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel ein ähnliches Bild. Konzentrierte Beachboys, die immer wieder gefährlich vor dem Adendorfer Tor auftauchten und Chancen hatten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Der AEC in diesem Drittel zwar bemühter und auch mit der einen oder anderen guten Chance, aber erstmal ohne Torerfolg. Als in der 49. Minute dann das 3:0 durch Jari Voutilainen fiel, war es schon die Vorentscheidung. Die Beachboys überstanden im letzten Drittel drei Unterzahlsituationen sehr souverän, bevor der AEC in der 57. Minute ein Powerplay aufziehen konnte und auch traf. Markus Schneider war der Torschütze zum 1:3. Nur eine Minute später viel Pech für Heiko Föllmer im Tor der Beachboys. Ein eigentlich harmloser Schuss von der blauen Linie traf ihn an der Maske und der Puck trudelte von dort, regelrecht in Zeitlupe, über die Linie. Das 2:3 für den AEC durch Dennis Szygula. Der Adendorfer EC probierte im Anschluss noch einmal alles und nahm in der letzten Minute noch den Torwart vom Eis, aber es sollte nichts mehr passieren und die Beachboys behaupteten Ihre Führung bis zum Ende.

Für den EHC Timmendorfer Strand geht es am Sonntag, 18. November, um 18 Uhr mit dem Heimspiel gegen den GEC Ritter Nordhorn weiter.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2