Verdienter 7:5-Sieg gegen NordhornEHC Timmendorfer Strand

(Foto: Marcel Garbusinski)(Foto: Marcel Garbusinski)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Cracks vom Strand begannen die Partie sofort dominant. Zwar fehlten neben Jesper Delfs und Finn-Luka Zorn weiterhin auch Rino Schroeder, Marco Meyer und Niklas Kühn, das schreckte aber gerade die erste Sturmreihe um Thorben und Patrick Saggau nicht ab.

Von der ersten Minute an waren die Beach Boys das spielbestimmende Team und zeigten, dass sie das Spiel vom Freitag endgültig vergessen machen wollten. Der erste Treffer entstand nach toller Vorarbeit der Saggau-Brüder, welche durch Marcus Klupp in der sechsten Spielminute vollendet wurde. Nur vier Minuten später war es Thorben Saggau dann selbst, welcher zum 2:0 erhöhte. Im Anschluss daran wurde die Schlagzahl nochmals erhöht und die Beach Boys spielten sich in einen Rausch. Abermals war es Thorben Saggau welcher nach toller Vorlage von Robert Büsche zum 3:0 verwandelte. Abgerundet wurde das erste Drittel durch einen weiteren Sehenswerten Treffer von Patrick Saggau in der 20. Spielminute.

Im zweiten Drittel ließ es die Heimmannschaft ein wenig ruhiger angehen, allerdings ohne das Heft des Handelns aus der Hand zu geben. Einem Treffer von Patrick Saggau (26.) standen zwei Nordhorner Treffer durch Kim Wikström (21.) und Marc Hemmerich (36.) entgegen, so dass es mit einem Spielstand von 5:2 in die zweite Pause ging.

Im letzten Drittel zeigte sich ein ähnliches Bild ab. Die Beach Boys waren deutlich überlegen, aber nicht mehr so zwingend, wie zu Beginn des Spieles. In der 42. Spielminute erhöhte Kenneth Schnabel im Überzahlspiel zum 6:2, ehe Pierre Kracht in der 51. Spielminute zum 3:6-Anschlusstreffer für Nordhorn verkürzte. Anschließend ging es Schlag auf Schlag. Nur 33 Sekunden später erhöht Jason Horst nach Zuspiel von Christian Herrmann zum 7:3, ehe Martin Wenter in Überzahl das 7:4 für Nordhorn erzielte. Der Schlusspunkt des Abends wurde dann abermals von Nordhorn gesetzt. Kim Wikström bediente Werner Hartmann und dieser verwandelte eine Minute vor Ende der Partie zum Endstand von 7:5.

Letztendlich spricht die Schussstatistik wieder einmal für sich. Auf Seiten der Beach Boys gab es 52 Torschüsse, dem standen aber nur 21 der Nordhorner gegenüber. Eine ähnlich gute Partie in den Ansätzen, wie auch gegen die Crocodiles aus Hamburg, dieses Mal aber mit dem deutlich besseren Ende für die Beach Boys.

Auf der anschließenden Pressekonferenz gab Pressesprecher Marcel Garbusinski noch bekannt, das Kontingentspieler Aaron Scott am Montag gegen Mittag in Timmendorf erwartet wird. Der 22-jährige Kanadier wird ab der kommenden Woche ein Tryout in Timmendorf absolvieren.

In der kommenden Woche wartet ein absoluter Kracher auf die Fans der Beach Boys. Am Freitag den 17. Oktober wollen die Beach Boys den nächsten Heimsieg einfahren. Im ETC gastieren wird dann kein geringerer Gegner als die Rostock Piranhas. Bully am Freitag ist um 20 Uhr.

HEV verliert mit 2:3
Knappe Niederlage der Herforder Ice Dragons in Essen

​Der Herforder EV hat sein viertes Vorbereitungsspiel bei den Moskitos Essen aus der Regionalliga West mit 2:3 (1:0, 0:3, 1:0) verloren und offenbarte besonders im M...

Zuletzt beim polnischen Erstligisten Zaglebie Sosnowiec
Hamburg Crocodiles verpflichten Adam Domogala

Die Crocodiles haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Adam Domogala einen polnischen Nationalspieler verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom pol...

Victor Knaub verstärkt Scorpions

Gut zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison können die Hannover Scorpions mit der Verpflichtung von Victor Knaub eine weitere wichtige Position im Kader besetze...

Alte Verbindungen sorgen für Neuzugang in Leipzig
Connor Hannon besetzt die zweite Kontingentstelle der IceFighters

Die IceFighters Leipzig haben nun auch Ihre zweite Kontingentstelle besetzt. Der neue im Team ist der 25-jährige Verteidiger Connor Hannon mit irisch/ amerikanischem...

Standortbestimmung für die Rockets
EG Diez-Limburg testen am Wochenende gegen Höchstadt

Dieses Duell wird zu einer echten Standortbestimmung: Die EG Diez-Limburg testet am Wochenende im Doppelpack den Süd-Oberligisten Höchstadt Alligators. ...

Drei Spieler scheiden aus
Herforder EV: Gehring, Linnenbrügger und Rempel nicht im Oberligakader

Belastung zu groß – der Herforder Eishockey Verein muss die kommende Oberligasaison ohne die drei Spieler Kris Gehring, Jan-Niklas Linnenbrügger und Kevin Rempel pla...

5:3-Erfolg gegen den Liga-Konkurrenten
Rostock Piranhas gewinnen ihr viertes Testspiel gegen die Crocodiles

Die Crocodiles Hamburg haben das Heimspiel gegen die Rostock Piranhas am Dienstagabend mit 3:5 (2:1/1:1/1:3) verloren. Lange lagen sie vorne, doch dann drehten die P...

Wechsel von Salzgitter nach Herford
Lucas Engel verstärkt die Ice Dragons

Lucas Engel wechselt von den Salzgitter Icefighters zu den Herforder Ice Dragons....

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 06.11.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herforder EV Herford
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Sonntag 08.11.2020
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hannover Indians Indians