„Unser Ziel ist es, die ersten Punkte einzufahren!”Timmendorf trifft auf Halle und Wedemark

Der Trainer der Timmendorfer Beach Boys: Martin Williams. (Foto: Marcel Garbusinski/EHCT 06)Der Trainer der Timmendorfer Beach Boys: Martin Williams. (Foto: Marcel Garbusinski/EHCT 06)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gut gespielt, dem Druck des Gegners lange standgehalten, starke Torwartleistungen – doch am Ende keine Punkte. Die ersten drei Saisonspiele des EHC Timmendorfer Strand gegen die Hannover Scorpions, Tilburg Trappers und die Icefighters Leipzig waren denkbar knapp. „Wir haben unsere Leistung von Spiel zu Spiel gesteigert, jetzt wollen wir die ersten Punkte einfahren“, so Trainer Martin Williams.

Morgen Abend spielen die Beach Boys bei den Saale Bulls Halle (20 Uhr) vor, ehe es am Sonntag zu Hause gegen die Wedemark Scorpions (18 Uhr) um wichtige Punkte geht. Beim Abschlusstraining wird Trainer Martin Williams zudem wissen, ob Stürmer Kenneth Schnabel wieder zum Team dazu stoßen kann, oder ob die drei Trainingseinheiten noch nicht ausreichend sind: „Kenneth hat erst dreimal trainiert, er kämpft sich durch. Heute Abend werden wir sehen, ob es für das Wochenende schon reichen wird,“ ergänzt Martin Williams.

Bei der Frage nach den Torhütern Beech und Buchholz bezieht Williams klar Stellung: „Beide sind überragend. Wer am Freitag spielt, entscheide ich immer nach unserem Abschlusstraining am Donnerstag.“ Mit Blick auf die kommenden Spiele merkt er zudem an: „Wir haben im Team viel Potenzial und von Woche zu Woche eine Steigerung der Leistung gesehen. Wenn wir unsere Defensivarbeit weiter voranbringen und an unserem Überzahlspiel weiter schrauben, dann können wir endlich die ersten Punkte der Saison einfahren.“

Eine ähnliche Sicht auf die Dinge hat auch Stürmer Patrick Saggau: „Es gibt natürlich noch viel zu tun für uns und wir müssen weiterhin hart arbeiten. Wir haben uns konditionell schon super weiterentwickelt, aber gerade diese Kondition und Konzentration müssen wir auch im letzten Drittel zeigen.“ Ein Ausblick auf die beiden Partien am Wochenende gibt Saggau auch: „Gegen Halle wollen wir als Team natürlich noch einmal einen weiteren Schritt nach vorne machen. Wir haben unsere bisherigen Spiele stets lange spannend halten können, und wenn wir dies auch gegen Halle schaffen, sind hoffentlich die ersten Punkte für uns drin. Wenn wir an unsere bisherige Leistung anknüpfen dann glaube ich fest daran!“

Marius Nägele ist diese Saison nach Timmendorf gewechselt. Für ihn war das Heimspiel gegen Tilburg das erste im Trikot der Beach Boys: „Ich habe sehr viel Spaß am Freitag auf dem Eis gehabt. Ein großer Dank geht auch an die Fans, welche eine tolle Choreografie auf die Beine gestellt haben und uns das ganze Spiel über lautstark unterstützt haben. Insgesamt wurde ich super aufgenommen und fühle mich hier an der Küste unglaublich wohl.“

Bei dem Auswärtsspiel in Leipzig wurde Nägele zudem als Spieler des Spiels ausgezeichnet. Dazu sagt er selber: „Es ist für mich eine tolle Anerkennung meiner Leistung und gibt mir natürlich weiteres Selbstbewusstsein hart zu arbeiten. Ich möchte mich noch weiter einbringen und mich gemeinsam mit den anderen Verteidigern noch weiter steigern. Wenn wir konzentriert an uns arbeiten und diese Konzentration auf das gesamte Spiel übertragen können, werden wir uns stetig steigern.“

Schlussendlich bleibt zu sagen, dass Trainer Martin Williams am Wochenende voraussichtlich auf drei Spieler verzichten muss. Marco Meyer und Jason Horst sind durch ihre Verpflichtungen in der Uni gebunden, zudem ist Dennis Overbeck aus beruflichen Gründen verhindert. Wenn Kenneth Schnabel am heutigen Abschlusstraining erfolgreich teilnehmen kann, kehrt mit ihm aber ein weiterer Stürmer zurück ins Team.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

AufstiegsplayOffs zur DEL2