Trainer Marco Rentzsch ist zurückgetretenEreignisreiches Wochenende beim ECC Preussen Berlin

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein schweres Wochenende liegt hinter dem ECC Preussen Berlin. Am Freitag wurde vor dem Oberliga-Punkspiel gegen den Hamburger SV im Gedenken an den leider mit 48 Jahren viel zu früh verstorbenen langjährigen Stadionsprecher Thomas Hübner eine Trauerzeremonie abgehalten. Vielen Eishockeyfreunden in ganz Deutschland war er unter dem Namen Lechl bekannt. Es waren würdevolle und ergreifende Momente und viele Besucher ließen ihren Emotionen freien Lauf.

Das Spiel begann deshalb mit einigen Minuten Verspätung. Hier hatten die Preussen den besseren Start, aber Zählbares wollte sich nicht einstellen, da man immer wieder an Maximilian Franzreb im Hamburger Kasten scheiterte. So ging es ohne Tore in die erste Pause. Gleich zu Beginn im Mittelabschnitt gelang den Preussen der Führungstreffer. Nun wurde es hektisch auf dem Eis und die Charlottenburger kassierten mehrere Strafen. Diese überstand man schadlos, aber kurz vor Drittelende gelang den Gästen der Ausgleich. Im Schlussabschnitt gingen zunächst wieder die Gastgeber in Führung, versäumten aber trotz guter Einschussmöglichkeiten nachzuwischen. Die Gäste witterten jetzt Morgenluft und drehten in den letzten zehn Minuten die Partie. Drei wichtige Punkte im Kampf um den vorzeitigen Klassenerhalt gingen somit nach Stellingen, der HSV gewann mit 3:2 (0:0, 1:1, 2:1).

Auf der anschließenden Pressekonferenz folgte dann der Paukenschlag: Marco Rentzsch erklärte seinen Rücktritt als Trainer der Oberliga-Mannschaft des ECC Preussen Berlin. Er erklärte seine Bereitschaft, das Team am Sonntag in Rostock ein letztes Mal zu coachen, danach sei aber Schluss für ihn. Dieses Angebot war für Preussens Vizechef Thomas Leonhardt nicht akzeptabel und so standen an der Küste die Nachwuchstrainer Björn Lenhardt und Rainer Struck hinter der Bande.

Die Mannschaft zeigte die erhoffte Reaktion. 17 plus zwei Spieler, so viele wie lange nicht mehr auswärts, standen den Interimstrainern zur Verfügung. Die Charlottenburger hatten zu Beginn des Spiels in Überzahl gute Einschussmöglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Die Rostocker waren da abgezockter. Erste Überzahl 1:0, zweite Überzahl 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Pause.  Preussen weiter mit guten Möglichkeiten, aber Tobias John im Piranhas-Kasten hatte einen Sahnetag erwischt. Letztlich gewann Rostock mit 7:3 (2:0, 3:2, 2:1).

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...