Trainer-Duo für den AECAdendorfer EC

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Name Kinzel ist in Adendorf durchaus ein Begriff. Anfang der 90er Jahre kam der heute 53-jährige Dieter Kinzel als Spieler zum Adendorfer EC und sorgte zusammen mit vielen anderen ehemaligen Cracks aus Weißwasser für einen Eishockeyboom in Adendorf. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn wechselte der ehemalige DDR-Nationalspieler und WM-Teilnehmer auf die Trainerbank, wo er zuerst beim Adendorfer EC und später auch sehr erfolgreich beim TuS Harsefeld die Geschicke leitete. Im Team der Heidschnucken ist Dieter Kinzel durchaus bekannt und respektiert. So leitete er in den vergangenen vier Jahren nicht nur das Sommertraining beim AEC, sondern stand bei den ehemaligen Trainern Lumir Mikesz und Uwe Gräser zeitweise als Co-Trainer mit auf dem Eis. In der Ära Bentenrieder sammelte Dieter Kinzel viele Sympathiepunkte als er mehrfach als „Feuerwehrmann“ einsprang, wenn Andreas Bentenrieder verhindert war. Seit Mitte der Saison 2011/12 ist Dieter Kinzel zusammen mit Falko Kucharek Trainer der Knabenmannschaft des Adendorfer EC. Dieses Traineramt beim Nachwuchs werden beide auch in der kommenden Saison fortführen. „Es war uns allen in den Gesprächen sehr wichtig, dass der Nachwuchs keine Abstriche machen muss und beide dem Nachwuchs weiter zu 100 Prozent zur Verfügung stehen“, so Finn Sonntag der sportliche Leiter der Oberligamannschaft, der sich hierdurch auch eine noch stärke Bindung und Zusammenarbeit zwischen Herren und dem Nachwuchs verspricht.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs