Torreiches Mitteldrittel bringt 10:2-ErfolgKlarer Erfolg in Berlin

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Geburtstagskind Justin Schrörs durfte an diesem Abend auf der Bank Platz nehmen und überließ seinem Kollegen Benedict Roßberg den Platz im Tor der Moskitos, und der junge Goalie machte seine Sache sehr gut. Und wie sagte es einer der etwa 70 mitgereisten Moskitos Fans schon nach wenigen Minuten: „Berlin macht es uns aber leicht.“ In der Tat fielen bereits im ersten Drittel drei Treffer für die Gäste, zunächst sah Kapitän Jan Barta seinen völlig frei stehenden Mitspieler Leon Niederberger, der keine Mühe hatte den Führungstreffer zu erzielen. In der zwölften Spielminute legte dann Niederberger auf, Michal Velecky sagte danke und es stand 2:0. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels durfte dann auch nochmal Dominik Patocka ran.

Dann wurde es turbulent, die Mannschaften waren gerade wieder zurück aus der Pause, als Michal Velecky traf. Jan Barta bekam ein schönes Anspiel von Velecky und Niederberger und der Kapitän traf zum 5:0. Niklas Hildebrand machte das halbe Dutzend dann voll. Julian Airich mit dem siebten Streich, bevor die Hausherren auch mal ran durften. Bis zur 34. Spielminute konnten Benedict Roßberg und seine Vorderleute die Null halten, dann traf Berlins Philip Reuter zum ersten Mal. Zwar stellte Andrej Bires direkt den alten Abstand wieder her, doch auch Berlins Michal Vymazal durfte noch einmal jubeln, mehr ließen die Wohnbau Moskitos und Benedict Roßberg an diesem Abend aber nicht mehr zu. Niklas Hildebrand mit seinem zweiten Treffer besorgte schließlich den 9:2-Pausenstand, ein turbulentes zweites Drittel mit vielen Toren hatte das Spiel endgültig entschieden.

In den letzten zwanzig Minuten passierte nicht mehr so viel, Berlin fehlten die Mittel, die Wohnbau Moskitos waren ein Stück weit mit dem Ergebnis zufrieden, nur Alexander Schneider wollte es am Ende zweistellig haben, in der Schlussminute traf der junge Stürmer zum 10:2.

Moskitos-Trainer Frank Gentges sagte nach dem Spiel: „Wir waren von Beginn an klar überlegen, der Sieg war nie gefährdet. Mit dem heutigen Dreier haben wir die 70-Punkte-Marke erreicht, das ist eine Super-Punkte-Ausbeute für unsere junge Mannschaft. Leider mussten zwei unserer Spieler nach dem Spiel ins Krankenhaus, es bleibt abzuwarten, wer Sonntag spielen kann.“

Tor: 0:1 (3:45) Niederberger (Barta, Velecky, PP1) 0:2 (11:23) Velecky (Niederberger, Raaf-Effertz) 0:3 (18:25) Patocka (Niederberger, Velecky) 0:4 (22:45) Velecky (Niederberger, Raaf-Effertz, PP1) 0:5 (26:01) Barta (Velecky, Niederberger) 0:6 (29:12) Hildebrand (Patocka, Weber) 0:7 (29:21) Airich 1:7 (33:43) Reuter (Vymazal, Jansson, PP1) 1:8 (34:13) Bires (Hildebrand, Zink) 2:8 (35:58) Vymazal (Schimming, Grunwald) 2:9 (37:27) Hildebrand (Weber, Patocka) 2:10 (59:46) Schneider (Saccomani, Weber). Strafen: Berlin 18 + 10 Menge, Essen 12 + 10 (Tobias Brazda). Zuschauer: 209.

Herne endgültig Vizemeister – Hamburg sicher auf Platz drei
Hannover Scorpions sorgen mit Erfolg in Tilburg für Paukenschlag

​Das war der Knaller des Wochenendes. Die Hannover Scorpions demontierten den Spitzenreiter der Oberliga Nord, die Tilburg Trappers, in dessen Halle mit 5:0 und man ...

Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Duell mit den Black Dragons Erfurt
Richtungsweisendes Heimspiel für die Moskitos Essen

​Die Hauptrunde der Oberliga Nord ist längst auf die Zielgerade eingebogen. Für die Wohnbau Moskitos gilt es noch vier Partien an zwei Wochenenden zu absolvieren. Zu...

Countdown in der Hauptrunde: Noch vier Spiele
Danny Albrecht rüttelt Teams des Herner EV auf

​„Wenn bei der Defensivarbeit niemand die Verantwortung übernehmen will und auch wenig Laufbereitschaft gezeigt wird, dann ist solch ein Ergebnis wie am Dienstag in ...

Autogrammstunde am Samstag
Rostock Piranhas messen sich mit Crocodiles und Moskitos

​Da sind es nur noch vier Spiele bis zum Ende der Hauptrunde in der Oberliga Nord und bis auf den Tabellenersten – die Tilburg Trappers konnten am Dienstag die Meist...

7:1 im Nachholspiel gegen den Herner EV
Tilburg Trappers holen sich vorzeitig Nord-Meisterschaft

Auch wenn es am Ende viel deutlicher ausfiel, als es das Spiel war. Die Tilburg Trappers ließen sich auch nicht von der Olympia-Qualifikation, an der die Niederlande...

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
0 : 5
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
2 : 4
Hannover Indians Indians
Icefighters Leipzig Leipzig
2 : 1
Füchse Duisburg Duisburg
Saale Bulls Halle Halle
1 : 2
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
2 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
3 : 1
ESC Moskitos Essen Essen
Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord