Top-Gegner warten auf die TecArt Black DragonsErfurt trifft auf Hannover und Herne

(Foto: Lars Wannemacher/ TecArt Black Dragons)(Foto: Lars Wannemacher/ TecArt Black Dragons)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Dass man auch gegen „die Großen“ der Liga bestehen kann, haben die Erfurter in der noch jungen Saison schon mehrfach bewiesen. So konnte man gegen den amtierenden Meister aus Tilburg bis ins letzte Drittel nicht nur mithalten, man schnupperte sogar am Punktgewinn. Noch besser lief es gar gegen die Mitfavoriten Hannover Scorpions (6:5-Erfolg) und Saale Bulls Halle (4:2-Erfolg). Nun also die aktuell Dritten und Zweiten. Gesamt gesehen kann man nach den ersten 6 Spielen von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Derzeit rangiert das Drachenteam auf Platz 5 der Tabelle. Für Euphorie ist zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Platz, haben die Drachen noch 42 Spiele in der Hauptrunde vor sich. Aber die TecArt Black Dragons werden den positiven Schwung aus den ersten Spielen mitnehmen und vielleicht auch am kommenden Wochenende für eine Überraschung sorgen. Daran sollte auch die Meldung zum berufsbedingten Abgang von Hannes Ulitschka nichts rütteln. Zudem kehrt der zuletzt mit Erkältung ausgefallene Paul Klein wieder in den Kader, so dass Fred Carroll auf einen vollen Kader zurückgreifen können sollte.

Nach dem Aus in der ersten Play-off-Runde gegen Süd-Vizemeister Rosenheim begann am Pferdeturm recht früh die Planung für die neue Saison. Die sportliche Führung um Coach Lenny Soccio analysierten die abgelaufene Saison, nach dieser Analyse verließen nicht weniger als zehn Spieler den Verein. Darunter unter anderem auch der „Spieler des Jahres der Oberliga Nord“, Lasse Uusivirta, der sich den Füchsen aus Duisburg anschloss. Aber auch Goalie Sebastian Albrecht verließ den Verein und streift sich fortan das Trikot der Eispiraten Crimmitschau (DEL2) über. Mit Kevin Beech, der aus Halle nach Hannover kam, konnte man das zweite Jahr in Folge die Nummer 1 aus Halle an den Pferdeturm locken. Denn auch Albrecht wechselte seinerzeit aus Halle nach Hannover. Vom DEL2-Aufsteiger Deggendorf konnte man Ex-Indianer Robert Peleikis wieder an die alte Wirkungsstätte locken. Die beiden Kontingentstellen belegen der Kanadier Brent Norris (aus Waldkraiburg) und der Slowake Branislav Pohanka, der in der letzten Saison schon zum Top-Scorer am Pferdeturm avancierte. Eine besondere Partie dürfte die Begegnung auch für unseren Neuzugang Christoph Ziolkowski werden, trifft er doch in den Reihen der Indians auf seinen zwei Jahre älteren Bruder Thomas.

Zwei Tage nach dem „Ausflug“ zum Pferdeturm erwarten die TecArt Black Dragons den aktuellen Tabellenzweiten aus Herne in der altehrwürdigen Kartoffelhalle. Für die Gysenberger trifft das Gleiche zu wie auf die Indians. Auch für sie kam das Aus bereits in Runde eins der Play-offs, allerdings hatte man mit dem Südmeister aus Deggendorf auch den von allen schwersten Gegner. Die Deggendorfer machten mit dem HEV kurzen Prozess und siegten mit 3:0, später stieg man sogar in die DEL2 auf. Neben Trainer Uli Egen (jetzt für die Preussen aus Berlin an der Bande) verließen zehn Spieler den Verein, ein Großteil davon (fünf Spieler) heuerten nur 30 Kilometer weiter in Essen am Westbahnhof bei den Wohnbau Moskitos an. Im Gegenzug zog es zwei Moskitos nach Herne. Prominentester Neuzugang des Herner EV dürfte mit Sicherheit Nils Liesegang sein. Liesegang ging in der letzten Saison noch für die Löwen Frankfurt in der DEL2 auf Torejagd, trotz 66 Scorerpunkten zog es Liesegang (gebürtiger Gelsenkirchener) zurück in die Heimat und zu dem Team, wo er das Eishockey spielen erlernte. Mit Brad Snetsinger trägt auch der letztjährige Topscorer weiterhin das Trikot des HEV. Wer nun aber denkt, die Vorbereitung auf die neue Saison verlief beim HEV in geregelten Bahnen, der wird enttäuscht. So musste man sich beim HEV kurz vor Saisonstart auf Trainersuche begeben, denn der neu verpflichtete Trainer Herbert Hohenberger erkrankte schwer (Prostata-Krebs) und steht aktuell nicht zur Verfügung. Einen Nachfolger für den erkrankten Coach fanden die Verantwortlichen des HEV in den eigenen Reihen. So übernahm Stürmer Danny Albrecht, der bereits erste Erfahrungen als Coach bei den Saale Bulls gesammelt hatte, die Rolle des Chefs an der Bande.

Spielbeginn in Hannover am Pferdeturm ist am Freitag um 20 Uhr. Am Sonntag gegen Herne beginnt die Partie in Erfurt wie gewohnt um 16 Uhr.

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Ice Dragons in den Pre-Play-offs
Herforder EV zu Gast bei den Rostock Piranhas

​Do-or-die-Spiel – der Herforder EV trifft im Pre-Play-off-Spiel der Oberliga Nord auf die Rostock Piranhas. Den Ostseestädtern ist es dabei gelungen, in einem Oster...

Hernes Generalprobe gegen Scorpions geglückt
Oberliga Nord: Play-off-Paarungen stehen fest

​Jetzt hat die Oberliga Nord die Hauptrunde geschafft und die letzten Spiele hatten es noch einmal in sich. Rostock setzte sich im Spiel in Erfurt durch und damit au...

Schützenhilfe aus Mellendorf: Indians überholen Erfurt
Tabellenletzter Hamm in den Pre-Play-offs – Saison-Aus für Diez-Limburg

Herne bezwang mit etwas Glück Herford und setzte sich klar auf Platz vier fest. Verlierer Herford musste Rostock auf Platz zehn vorbeiziehen lassen, aber beide Teams...

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 13.04.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt