Tom Giesen wechselt – aber nur die RückennummerVerteidiger bleibt in Herne

Lesedauer: ca. 1 Minute

Tom Giesen gefällt es in der Oberliga. Der 21-jährige Verteidiger bleibt auch die dritte Spielzeit am Gysenberg: „Es macht mir sehr viel Spaß in Herne und ich freue mich auf die neue Saison“, so der gebürtige Kempner.

Nach dem Weggang von Stürmer Jiri Svejda ist nun auch die Glücksnummer für Tom Giesen wieder frei. „Die 86 hatte ich bereits als kleiner Junge und sie hat mir stets Glück gebracht. Wann immer ich die Chance hatte, mit der 86 zu spielen habe ich es getan“, erklärt Giesen das gute Omen. Zuvor hatte er noch mit der 23 gespielt.

Nun will der talentierte Abwehrspieler beim Herner EV den nächsten Schritt gehen. „Ich möchte jede Saison besser werden. Und da ich noch jung bin, habe ich natürlich auch ganz klare Ziele“, erklärt Giesen. „Gerade im Bereich des Powerplays möchte ich eine größere Rolle spielen und dafür werde ich Gas geben“. Die Ambitionen des HEV in der kommenden Saison sieht Tom Giesen in der oberen Tabellenhälfte: „Wir sollten jetzt nicht in die Spielzeit gehen und sagen, wir spielen unten mit. Wir hatten in der letzten Saison schon eine starke Truppe. Und in diesem Jahr haben wir uns auch noch verstärkt. Ich kann es kaum erwarten bis es wieder losgeht.“

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

8:0-Sieg gegen die Black Dragons Erfurt
Fünf-Punkte-Wochenende für den Herner EV

​Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:0 (3:0, 4:0, 1:0)-Heimerfolg gegen die TecArt Black Dragons Erfurt konnte der Herner EV am Sonntagabend nach dem Overtime-Si...

Hanseaten verlieren mit 3:8
Crocodiles Hamburg unterliegen Tilburg Trappers

​Die Crocodiles Hamburg haben ihr Heimspiel gegen den amtierenden Meister aus den Niederlanden am Sonntagnachmittag mit 3:8 (1:1, 1:3, 1:4) verloren. ...

Füchse Duisburg gewinnen Ruhrderby in Essen
Nach 5:3 im Spitzenspiel: Tilburg Trappers kurz vor dem Titelgewinn

​Damit ist die Hauptrundenmeisterschaft der Oberliga Nord nur noch mathematisch gefährdet. Die Tilburg Trappers besiegten in einem echten Spitzenspiel den engsten Ve...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!