Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EVZweitspielrecht für Iserlohn

Tobias Schmitz bleibt am Gysenberg. (Foto: Herner EV)Tobias Schmitz bleibt am Gysenberg. (Foto: Herner EV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Es wäre schön, wenn wir ihn auch im nächsten Jahr bei uns sehen, aber wir wünschen ihm natürlich, dass er sich in der DEL durchsetzt“, sagt Danny Albrecht. „Man hat gesehen, dass Tobi sehr von der Kooperation profitiert hat. Dies hat er in der letzten Saison sowohl in Iserlohn, als auch bei uns stark bewiesen“, so der HEV-Coach weiter.

Das sieht auch Christian Hommel so. Für den sportlichen Leiter der Iserlohn Roosters ist die Entwicklung des Verteidigers ein gelungenes Beispiel für die gute Kooperation zwischen den beiden Vereinen: „Die Kooperation zwischen den beiden Vereinen läuft, auch auf der kommunikativen Ebene hervorragend. Die Personalie Tobias Schmitz ist dafür ein tolles Beispiel, er hat sich aufgrund der Eiszeit, der er in der ersten Saisonhälfte in Herne bekommen hat, gut entwickelt. Und dann hat er auch uns weitergeholfen, weshalb wir diese Kooperation gerne weiterführen.“

Der 23-jährige stand im vergangenen Jahr 21 Mal für die Roosters in der deutschen Elite-Liga auf dem Eis (eine Torvorlage), 30 Mal spielte der gebürtige Krefelder für den Herner EV in der Oberliga. Dabei kam er auf einen Treffer und fünf Vorlagen. Ausgebildet wurde Tobias Schmitz im Nachwuchs der Adler Mannheim, zudem spielte er zwei Jahre für die Jugend-Akademie der Red Bulls in Salzburg.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Oberliga Nord Hauptrunde