Timmendorf steht vor den nächsten schweren AufgabenBärenstarke Neuwieder kommen

Timmendorfs Trainer Martin Williams. (Foto: Verein)Timmendorfs Trainer Martin Williams. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Raus aus der Länderspielpause, die Liga geht endlich weiter. Für den EHC Timmendorfer Strand heißt es am Wochenende, wieder alles zu geben und die nächsten wichtigen Punkte einzufahren. Am Freitag steht die erste schwere Aufgabe vor den Beach Boys. Der EHC Neuwied reist 570 Kilometer an, und spielt um 20 Uhr im ETC. Am Sonntag treffen die Timmendorfer am Pferdeturm auf die Hannover Indians; Bully ist um 19 Uhr.

Der Freitagsgegner, der EHC Neuwied, geht gestärkt und mit viel Selbstbewusstsein aus der Länderspiel-Pause. Bären-Trainer Craig Streu freut sich auf die zweite Phase der Saison und lässt verlauten, dass den Neuwiedern die Pause sehr gut getan hat. Ein höchst motivierter Gegner spielt am Timmendorfer Strand vor, doch die Beach Boys wollen dem entschlossen entgegentreten.

„Am Anfang der Saison ist es uns gelungen, trotz überwiegend schwieriger personeller Situation von Ausfällen das ein oder andere knappe Ergebnis zu erzielen“, so Timmendorfs Coach Martin Williams. Die letzte Partien der Cracks vom Strand waren ernüchternd. In Herne verlor man 2:10 und daheim setzte es eine Deftige 0:12-Niederlage gegen die Icefighters Leipzig. Dennoch war beim letzten Spiel in Tilburg ein Aufwärtstrend zu erkennen.

Das 1:5 gegen die Trappers war ein anständiges Ergebnis, denn trotz vieler fehlender Leistungsträger haben die Jungs auf dem Eis alles gegeben. „Das ein oder andere Mal ist es uns gelungen, die Gegner zu überraschen“, ergänzt Martin Williams und fügt weiter hinzu: „Für Freitag erwarte ich im wahrsten Sinne des Wortes eine bärenstarke Mannschaft.“ Diese bärenstarke Mannschaft braucht es wohl auch, um den Tabellendritten zu bezwingen.

Am Sonntag reisen die Beach Boys mit großer Fan-Unterstützung nach Hannover zu den Indians. Ein echter Kracher, gerade für die Timmendorfer Fans, denn das Verhältnis zu den Anhängern der Indians ist fantastisch. In den letzten Jahren konnten die Timmendorfer dort die ein oder andere Party feiern, die letzten Partien am Pferdeturm waren immer spannend und relativ knapp. Nun hofft man, dass der EHC Timmendorfer Strand auch am kommenden Sonntag eine ähnliche Leistung wie in den vergangenen Jahren abrufen kann.

Klares 7:1 vor 2435 Zuschauern
Tilburg Trappers auch für die Hannover Indians eine Nummer zu groß

​Da das Spiel der Icefighters Leipzig gegen die Harzer Falken aus Baugründen ausfiel und die Saale Bulls Halle spielfrei waren, zeigten heute Abend nur zehn Vereine ...

Rostock gewinnt mit 4:3
Crocodiles Hamburg verspielen Führung gegen Piranhas

​Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag das Heimspiel gegen die Rostock Piranhas mit 3:4 (2:0, 0:1, 1:3) verloren. ...

EV Duisburg führte mit 3:1 und 4:3
Packendes Ruhrderby geht an den Herner EV

​Der Herner EV konnte sich am Sonntagabend in der heimischen Hannibal-Arena in einer kämpferisch geprägten Partie mit 6:5 (3:3, 0:1, 3:1) gegen die Füchse Duisburg d...

Ein Gegentreffer in Überzahl leitete die Niederlage ein
Preussen verlieren gegen die Saale Bulls im zweiten Drittel

​In einer zweikampfbetonten Partie ging der ECC Preussen Berlin am Freitag in der Eishalle am Glockenturm gegen die Saale Bulls Halle erneut als Verlierer vom Eis. F...

6:0 gegen die Icefighters
Moskitos Essen machen kurzen Prozess mit Leipzig

​In den Pressekonferenzen nach den Spielen der Wohnbau Moskitos Essen gehört das erste Wort – wie auch andernorts – immer dem Gästetrainer. So auch am Freitag, nach ...

Spielfreie Tilburger haben immer noch sieben Punkte Vorsprung
Platz zwei: Hannover Indians ziehen an Scorpions vorbei

​Endlich bewegt sich nach dem langweiligen letzten Sonntag wieder etwas in der Tabelle der Oberliga Nord. Der Zweite aus Mellendorf, die Hannover Scorpions, ließ sic...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!