Timmendorf: Drama um Torwart Jan DalgicStück Carbon in der Luftröhre, Klub gibt zum Glück Entwarnung

Zum Glück geht es ihm wieder gut: Jan Dalgic. (Foto: Facebook/EHC Timmendorfer Strand 06)Zum Glück geht es ihm wieder gut: Jan Dalgic. (Foto: Facebook/EHC Timmendorfer Strand 06)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es gibt Momente, da Eishockey zur Nebensache wird. So geschehen beim Spiel des EHC Timmendorfer Strand gegen den Herner EV. Kurz vor Schluss der bis dahin spannenden Partie stockte den Fans der Atem. EHCT-Keeper Jan Dalgic blieb auf dem Eis liegen, rang nach Luft. Schockierte Stille im weiten Rund. Notärzte versorgten den Torwart, der in eine Klinik gebracht werden musste. Jetzt gab der EHC Entwarnung.  

„Erst einmal wollen wir uns von ganzem Herzen bei euch bedanken. Die Nachrichten, Anrufe, Genesungswünsche und Sorgen kamen aus der gesamten Republik. Das zeigt einmal mehr, wie sehr wir als Eishockeyfamilie zusammen halten. Noch einmal zu gestern. Kurz vor Spielende hat unser Torwart Jan Dalgic auf dem Eis gelegen und um Luft gerungen. Der nächste Dank geht an dieser Stelle an die Sanitäter, an Torsten Rohweder, den Mannschaftsarzt Dr. Böhle wie auch dem Notarzt die schnell und richtig gehandelt haben. Nach bisherigen Erkenntnissen hat Jan ein Stück Carbon in der Luftröhre gehabt. Dieses Carbon wird zum Beispiel in Schlägern verbaut. Möglicherweise ist der Fremdkörper nach einem scharfen Bremser vor dem Tor, in die Luftbahn und somit in die Lunge von Jan gelangt. Und jetzt die beste und wichtigste Meldung: Jan Dalgic geht es wieder gut! Er hat die Nacht im Krankenhaus verbracht und gut überstanden. Zur Sicherheit wird er heute noch einmal final, komplett durchgecheckt um weitere Folgen auszuschließen. Wir hoffen alle sehr, dass Jan uns bald schon wieder so viel Freunde auf dem Eis bereitet, wie er es in den letzten Spielen getan hat“, ließ der Klub via Facebook verlauten. Dass der EHCT am Ende 3:5 (1:0, 0:3, 2:2) gegen Herne verlor – Nebensache. Wichtig ist nur, dass die Timmendorfer Nummer 1 wieder auf den Beinen ist. Hockeyweb wünscht gute Besserung.

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

Ice Dragons verpflichten weiteren Stürmer
Lasse Bödefeld wechselt aus Duisburg zum Herforder EV

​Der Herforder EV präsentiert mit Lasse Bödefeld einen weiteren Neuzugang im Sturm für die anstehende Oberligasaison. Während die Ostwestfalen zuletzt mit Björn Bomb...

Weiterer Neuzugang von den Hannover Scorpions
Marius Garten wechselt zum Herforder EV

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Marius Garten einen weiteren Neuzugang. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der Wechsel von Björn Bombis vo...

DEB erfreut über politische Entscheidung
Oberligisten dürfen Coronahilfen beantragen

​Aufatmen beim Deutschen Eishockey-Bund und den 26 Vereinen der Oberliga. Nachdem der Verband einen entsprechenden Antrag gestellt hat, sind nun auch die Eishockey-D...