Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord festNach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin

Im Nachholspiel gewannen die Tilburg Trappers mit 9:1 gegen den ECC Preussen Berlin. (Foto: Rolf Lux)Im Nachholspiel gewannen die Tilburg Trappers mit 9:1 gegen den ECC Preussen Berlin. (Foto: Rolf Lux)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit nur zwölf Feldspielern und zwei Torhütern reisten die Hauptstädter an, bei den Trappers hingegen herrschte solche Personalnot nicht und auch sonst standen alle Weichen im Grunde genommen auf Heimsieg, wenn der Tabellenerste den dezimierten Letzten empfing. Das Spiel kannte dann auch nur eine Richtung und das war in dem Fall das Tor von Erik Reukauf. In einer Phase zu Beginn in Überzahl hatten die Gäste vielleicht die Chance auf eine Führung, aber das 1:0 machte Reno de Hondt von den niederländischen Gastgebern. So ging es auch weiter, der Klassenunterschied trat deutlich zu Tage und – diesmal in Überzahl – konnte Kevin Bruijsten kurz vor der Sirene auf 2:0 erhöhen.

Bei nur zwei kompletten Reihen taten sich die Gäste wie schon zuletzt bei der 2:10-Niederlage in Duisburg schwer und in der 22. Minute schlug es auch schon wieder ein, Tilburg schoss das 3:0 nach torloser Überzahl. Die Preussen zeigten sich aber auch vereinzelt vor dem gegnerischen Tor und in der 29. Spielminute wurden die Bemühungen belohnt – die Berliner verkürzten durch den Anschlusstreffer von Jakub Rumpel auf 1:3 und vielleicht gelingt ja gleich noch einer? Nein, denn Ivy van den Heuvel erhöhte in Überzahl auf 4:1 und wenige Minuten später waren es Danny Stempher und Kevin Bruijsten, die das Resultat vor der zweiten Pause auf 6:1 hochschraubten.

In den ersten acht Minuten des letzten Abschnittes ließ der ECC Preussen Berlin keinen weiteren Gegentreffer zu, was sich aber wiederum kurioserweise in Überzahl änderte. Mitch Bruijsten in Unterzahl und Reno de Hondt steuerten weitere zwei Tore in der 49. Spielminute bei und noch einmal Mitch Bruijsten machte in der letzten Minute den Sack zum 9:1-Heimsieg zu. Das ungleiche Duell zwischen der Mannschaft aus den Niederlanden und dem Team aus Deutschland mutete wie ein internationales Testspiel an, machte aber die Tilburg Trappers zum Meister der Oberliga Nord. Die Niederländer sind am Freitag spielfrei; der ECC Preussen Berlin empfängt am Freitag die Saale Bulls Halle.

EVD-U15-Team bestreitet Freundschaftsspiele und ein Turnier
Duisburger Jungfüchse im Anflug auf Toronto

​Die U-15-Mannschaft des EV Duisburg ist auf großer Reise. Am Karsamstag begann der „Abstecher“ nach Kanada: In Toronto werden die Jungfüchse drei Freundschaftsspiel...

Play-off-Halbfinale, Spiel 4
Am Gründonnerstag will der Herner EV den Sack zumachen

​Und weiter geht der Playoff-Krimi beim Herner EV. Bereits am Gründonnerstag findet um 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena Spiel vier der Halbfinal-Serie gegen d...

Rückzug aus der Oberliga
Harzer Falken planen für die Regionalliga Nord

Wie die Harzer Falken auf ihrer Internet- und Facebook-Seite melden, wird der Verein aus Braunlage in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga spielen, sonder...

Erste Personalentscheidungen
Der ECC Preussen Berlin verabschiedet sich von vier Spielern

​Still ruht der See beim ECC Preussen Berlin nach der schon früh beendeten Oberligasaison 2018/19, könnte man meinen. Aber unter der „Wasseroberfläche“ sind dann doc...

Eric Hoffmann bleibt im Team
Benedict Roßberg wechselt von den Icefighters Leipzig nach Erfurt

​Bei den Icefighters Leipzig gibt es Veränderungen auf der Torhüterposition. Benedict Roßberg verlässt den Club und wechselt zu den Black Dragons Erfurt. Roßberg spi...

Frühlingsmärchen am Gysenberg
Herner EV trifft im Halbfinale auf die Tilburg Trappers

​Es ist Mitte April und es wird immer noch Eishockey am Gysenberg gespielt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Das Halbfinale in den Oberliga-Play-offs beginnt am Woch...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!