Tilburg Trappers holen sich vorzeitig Nord-Meisterschaft7:1 im Nachholspiel gegen den Herner EV

Die Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest.  (Foto: Roland Christ)Die Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit nunmehr 100 Punkten haben die Trappers 15 Zähler Vorsprung vor dem Herner EV und da dieser rein rechnerisch nur noch auf 97 kommen kann, ist die Hauptrunde, was zumindest die Meisterschaft betrifft, im Augenblick im Norden durch.

Die 2356 Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht bereuen. Ihre Trappers, die in den letzten Wochen mehrfach ihre Probleme mit den deutschen Konkurrenten hatten, starteten wie ihr niederländischer Formel 1-Kollege Jos Verstappen. Mit Vollgas und nach der ersten Runde, sprich dem ersten Drittel, war das Spiel beim Spielstand 4:0 bereits gelaufen. Ausgerechnet Wouter Sars, ein Spieler der beileibe das Toreschießen nicht erfunden hat, traf nach Vorlage von Hermens schon nach fünf Minuten zum 1:0 und als exakt sechzig Sekunden später Danny Stempher auf 2:0 erhöht hatte, da war dies schon eine Vorentscheidung. Jordy van Oorschot (12.) erhöhte schließlich auf 3:0 und Kevin Bruijsten (14.) markierte das 4:0. Damit war die Partie so gut wie durch und der Arbeitstag von Björn Linda im Tor der Herner gelaufen.

Für ihn kam Lukas Schaffrath und weil dieser sich sofort gut einfügte und die Trappers etwas das Tempo aus dem Spiel nahmen, blieb es vorerst bei diesem Zwischenstand. Im zweiten Drittel fingen die Niederländer an, das Ergebnis zu verwalten. Herne war gleichstark, musste aber in der 31. Minute das 5:0 für Tilburg hinnehmen, als Max Hermens getroffen hatte. Im letzten Drittel nahm nach zwei weiteren niederländischen Toren, diesmal erzielt von Diego Hofland (47.) und Raimond van der Schuit (49.), das Ergebnis langsam richtig bedrohliche Formen für den HEV an, aber die Herner wurden wenigstens ein bisschen belohnt für ihren Kampf, weil erstens Schaffrath kein Tor mehr kassierte und Artjom Alexandrov (52.) mit dem 1:7 einen Hauch Ergebniskosmetik betreiben konnte.



Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Colton Kehler ist neu im Team
Herner EV besetzt die zweite Kontingentstelle

​Der Herner EV hat die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Colton Kehler wechselt ein weiterer Stürmer aus Kanada an den Herner Gysenberg. ...

Ice Dragons holen DEL2-Stürmer
Sebastian Christmann wechselt von Freiburg nach Herford

​Der Herforder EV hat für die kommende Saison den 20-jährigen Sebastian Christmann verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom Zweitligisten EHC Freiburg in die Werrestad...

Oberliga-Erfahrung für die Ice Dragons
Lukas Gärtner wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat den 1,96 Meter großen Verteidiger Lukas Gärtner von den Füchsen Duisburg verpflichtet, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit d...

Führungsrolle beim U23-Team
Tom Schmitz spielt eine weitere Saison für den Krefelder EV

​Mit Tom Schmitz bleibt auch der letztjährige Kapitän des U23-Teams des Krefelder EV an Bord. ...