Tilburg siegt nach 0:3-RückstandErster Finalerfolg für die Trappers gegen Bayreuth

Bjorn Willemse brachte die Tilburg Trappers mit dem 5:4 auf die Siegerstraße. (Foto: Imago)Bjorn Willemse brachte die Tilburg Trappers mit dem 5:4 auf die Siegerstraße. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besser hätte das Finale für die Tigers gar nicht beginnen können. Die Tilburger Giovanni Vogelaar und Bjorn Willemse kassierten in der siebten Minute gleichzeitig eine Zweiminutenstrafe – das bestraften die Gäste: Dennis Thielsch traf in doppelter Überzahl, das folgenden 5:4-Powerplay nutzte Andreas Geigenmüller zum 2:0. In der 16. Minute schien Fedor Kolupaylo mit dem 3:0 der Gäste scheinbar für klare Verhältnisse zu sorgen. Im ersten Abschnitt brachte Mickey Bastings die Trappers wieder heran. Der Spielstand änderte sich bis zur 33. Minute nicht: Dann jedoch drehten die Gastgeber die Partie innerhalb von nur zweieinhalb Mintuen: Kyle DeCoste, Levi Houkes und Peter van Biezen trafen zur 4:3-Führung der Niederländer. Doch es blieb spannend: Nur eine halbe Minute später glich Sebastian Busch wieder aus. In der Schlussphase des Spiels sicherte sich Tilburg die Führung in der Best-of-Five-Serie: Bjorn Willemse brachte die Trappers auf die Siegerstrafe (54.). Kyle Just sorgte in Überzahl für den Endstand (58.).

Spiel zwei steht nun am Sonntag um 18 Uhr in Bayreuth auf dem Plan.

Tore: 0:1 (6:49) Dennis Thielsch (Daniel Sevo, Marcus Marsall/5-3), 0:2 (7:45) Andreas Geigenmüller (Jozef Potac, Fedor Kolupaylo/5-4), 0:3 (15:41) Fedor Kolupaylo (Jozef Potac, Ivan Kolozvary), 1:3 (18:40) Mickey Bastings (Ivy van den Heuvel, Kyle DeCoste), 2:3 (32:53) Kyle DeCoste (Kyle Just, Giovanni Vogelaar/5-4), 3:3 (33:51) Levi Houkes (Maarten Brekelmans, Kilian van Gorp), 4:3 (35:29) Peter van Biezen (Reno de Hondt, Giovanni Vogelaar), 4:4 (36:21) Sebastian Busch (Dennis Thielsch, Marcus Marsall), 5:4 (53:59) Bjorn Willemse (Ivy van den Heuvel, Mickey Bastings), 6:4 (57:58) Kyle Just (Bjorn Willemse, Mitch Bruijsten). Strafen: Tilburg 10 + 10 (Peter van Biezen), Bayreuth 14 + 10 (Marcus Marsall). Zuschauer: 2750.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2