Tilburg gewinnt SpitzenspielDie Füchse hat’s erwischt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nun hat es auch die Füchse erwischt: Im Spitzenspiel der Oberliga Nord am Dienstagabend bei den Tilburg Trappers in den Niederlanden blieb der EV Duisburg erstmals in dieser Saison ohne Punkt. Durch den 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)-Sieg der Nordbrabanter rücken die Trappers auf den zweiten Platz vor; die Füchse sind nach wie vor Tabellenführer.

„Das war ein gutes Spiel. Tilburg hat sehr stark gespielt. Entscheidend waren die beiden Unterzahltore“, sagte EVD-Trainer Tomas Martinec. „Wir haben nun zum fünften Mal in dieser Saison gegeneinander gespielt“, sah Trappers-Coach Bohuslav Subr die Zeit für einen Erfolg gekommen. „Entscheidend war, dass wir der Strafbank ferngeblieben sind. Ich dachte vor dem Spiel, dass das Powerplay entscheiden wäre – es war aber das Penaltykilling.“

Die Füchse konnten erstmals mit vier kompletten Sturmreihen spielen, weil Dominik Meisinger in dieser Saison zum ersten Mal das Füchse-Trikot überstreifen konnte. Gleich von Beginn an entwickelte sich ein laufintensives Spiel. Es ging hoch und runter – doch in den ersten 20 Minuten hatten die Tilburger vor 2000 Zuschauern ein leichtes Übergewicht. So traf Kyle Just in der achten Minuten zum 1:0 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel schien die Partie zu Gunsten der Füchse zu kippen, denn die Füchse waren nun da: Außenpfostentreffer von Noureddine Bettahar (23.), Alleingang von Raphael Joly, dessen Abschluss übers Tor ging (23.), Rebound von Danny Albrecht nach Schuss von André Huebscher (24.) – das Problem war einfach: Duisburg nutzte in dieser Phase seine Chancen nicht. In Überzahl fing sich der EVD in der 28. Minute einen 2:1-Konter ein, den Maarten Brekelmans zum 2:0 abschloss (28.). Danach drehte sich das Spiel erneut. Tilburg war immer einen Schritt schneller, drängte die Duisburger nach außen, spielte geradliniger, während die Gäste vieles zu ungenau und zu kompliziert anstellten. Ausgerechnet Ex-Trapper Joly verkürzte sechs Minuten vor dem Ende auf 1:2 (54.) – doch ein weiterer Unterzahlkonter brachte die Entscheidung durch Levi Houkes (56.). Kyle DeCoste traf schließlich noch ins leere Duisburger Tor (59.). Am Ende stand ein Erfolg der Trappers, der rundherum verdient war.

Tore: 1:0 (7:46) Kyle Just (Peter van Biezen, Diederick Hagemeijer), 2:0 (27:34) Maarten Brekelmans (Kilian van Gorp, Bjorn Willemse/4-5), 2:1 (54:00) Raphael Joly (Mike Schmitz, Andre Huebscher), 3:1 (55:59) Levi Houkes (Maarten Brekelmans, Bjorn Willemse/4-5), 4:1 (58:58) Kyle DeCoste (Ivy van den Heuvel). Strafen: Tilburg 12, Duisburg 6. Zuschauer: 2000.

Leipzigs Wolter besiegt Rostock im Alleingang – Krefeld schockt Essen
Hannover Scorpions nehmen auch die Tilburger Hürde

​Die Tilburg Trappers hatten die Chance, den Rückstand auf die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord zu verkürzen – und vergaben diese. Jetzt hat man schon sieben ...

Kantersieg von Erfurt – Limburg überrascht in Leipzig
Herner EV setzte sich im Spitzenspiel gegen Tilburg durch

​Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord entpuppte sich auch real als Topspiel. Wie es sich gehört, mussten Herne und Tilburg in die Overtime, in der letztendlich die ...

Kanadier wechselt zu den Rockets
Cody Drover stürmt ab sofort für die EG Diez-Limburg

​Mit der Verpflichtung des Stürmers Cody Drover holen sich die Rockets weitere spielerische Qualität in den Kader. Der Kanadier ist heute mit seiner Familie in Düsse...

Crocodiles Hamburg gewinnen zweistellig
Drei Favoritensiege in der Oberliga Nord

​Das war eine eindeutige Sache für die Heimteams. Alle drei Nachholspiele in der Oberliga Nord gingen an die favorisierten Gastgeber. Allerdings muss man den Gegnern...

Saale Bulls Halle und Hannover Scorpions rutschen aus
Tilburg Trappers sind der Gewinner des Spieltags

​Wer hätte wohl darauf gewettet, dass die Saale Bulls Halle und die Hannover Scorpions verlieren und der Sieg der Tilburg Trappers in Hamm praktisch sechs Punkte wer...

Spitzenteams gewinnen ihre Spiele
Hammer Eisbären ziehen Herne den Stecker

​Das war schon eine Überraschung. Die Hammer Eisbären bewiesen unglaubliche Moral und holten in der Oberliga Nord völlig verdient zwei Punkte beim Herner EV. ...

Freier Eintritt bei der EG Diez-Limburg
Rockets spielen gegen Rostock endlich wieder vor Zuschauern

​Die EG Diez-Limburg steht vor dem nächsten Doppel-Spieltag in der Oberliga Nord: Die Rockets sind am Freitag (19.30 Uhr) beim Krefelder EV zu Gast und empfangen am ...

David Miserotti-Böttcher bleibt
Hannover Indians verlängern auch mit zweitem Torhüter

​Den Verantwortlichen der EC Hannover Indians ist es gelungen, auch Torhüter David Miserotti-Böttcher für eine Verlängerung seines Vertrages für die Saison 2022/23 z...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 23.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
2 : 3
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 1
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
2 : 4
Black Dragons Erfurt Erfurt
ESC Moskitos Essen Essen
1 : 3
Krefelder EV Krefeld
EG Diez-Limburg Limburg
0 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Hannover Indians Indians
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 25.01.2022
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Mittwoch 26.01.2022
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
Freitag 28.01.2022
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig