Stefaniszin geht – Schrörs kommtPersonalentscheidungen in Duisburg

Von Essen nach Duisburg: Justin Schrörs. (Foto: Imago)Von Essen nach Duisburg: Justin Schrörs. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der gebürtige Krefelder ist 22 Jahre alt und spielte in den letzten beiden Jahren beim Ligakonkurrenten am Westbahnhof. In den Spielen gegen die Füchse zeigte Justin Schrörs bereits sein Können und ließ die Stürmer des Öfteren verzweifeln. Der letztjährige Stammkeeper Sebastian Stefaniszin wird die Füchse Duisburg verlassen, nachdem er das neue EVD-Vertragsangebot abgelehnt hat. Etienne Renkewitz wird als Back-Up weiter für die Füchse auflaufen und so als wichtige Identifikationsfigur erhalten bleiben. Füchse-Cheftrainer Lance Nethery zur neuen Torhüterkonstellation bei den Füchsen Duisburg: „Wir sind froh, dass wir mit Justin einen jungen und talentierten Goalie verpflichten konnten, der uns auf der Torhüterposition zweifelsohne verstärken wird. Justin wird als unsere neue Nr. 1 unser vollstes Vertrauen genießen. Auch freut es uns, dass Eddi Renkewitz als Duisburger Aushängeschild ein weiteres Jahr bei uns bleibt.“

Auch in der Verteidigung konnten die Füchse vier Verträge verlängern. So werden Manuel Neumann, Finn Walkowiak, Yannis Walch und Kevin Neumüller auch in der nächsten Saison die Schlittschuhe für die Füchse schnüren. Neumann und Walkowiak gehen damit bereits in ihre jeweils dritte Saison im Füchse-Trikot. „Manuel hat sich nach seiner schweren Verletzung mit großem Ehrgeiz zurückgekämpft. Finn ist ein harter Arbeiter und hat in der letzten Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht“, so Lance Nethery. Auch Yannis Walch kann trotz seiner erst 20 Jahren bereits auf 61 DEL2-Spiele zurückblicken und ist ein wichtiger Stützpfeiler in der Füchse-Abwehr. Mit Kevin Neumüller wird darüber hinaus ein weiterer junger Verteidiger mit Entwicklungspotenzial an der Wedau gehalten, der zur Kadervertiefung beitragen wird. „Wir werden jetzt noch erfahrene Verteidiger mit „Leader-Qualitäten“ suchen, um eins unser möglichen Mankos der vergangenen Saison abzustellen“, so Lance Nethery zur Verteidigersituation bei den Füchsen Duisburg.

Seinen ersten Profi-Vertrag hat Nachwuchsspieler Leon Taraschewski unterschrieben. Durch gute Leistungen in der abgelaufenen Saison hat er sich für einen Vertrag empfohlen.

Keinen neuen Vertrag bei den Füchsen werden Marvin Tepper, Christoph Ziolkowski, Daniel Kunce, Lukas Gärtner, Noureddine Bettahar und Julius Bauermeister erhalten. Kapitän Markus Schmidt wird seine Karriere beenden. Lance Nethery hierzu: „Wir bedanken uns bei allen Spielern für ihren Einsatz im Füchse-Trikot und wünschen ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Gerade ‚Schmiddi‘ war für uns in den vergangenen Jahren ein wesentlicher Pfeiler. Jedoch hat er eine berufliche Chance erhalten, die er unbedingt nutzen will und sollte. Wir werden Markus zu Beginn der kommenden Saison auch noch gebührend vor den Fans verabschieden.“

Die Füchse stehen intensiv in Verhandlungen mit möglichen Neuzugängen. „Wann wir hier Vollzug melden, kann man nicht sagen“, so Füchse-Trainer Lance Nethery. Bei Chad Niddery kann eine Entscheidung einer Weiterbeschäftigung noch länger dauern: „Bei Chad arbeiten wir immer noch an seinem deutschen Pass. Sollte dieser bis Ende des Jahres erteilt sein und Chad bis dahin seine schwere Verletzung auskuriert haben, wird er ein neues Vertragsangebot erhalten“, stellt Nethery in diesem Zusammenhang klar.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
ESC Moskitos Essen Essen
3 : 5
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
2 : 3
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
Hannover Indians Hannover (Indians)
4 : 0
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
7 : 2
Herforder EV Herford
Rostock Piranhas Rostock
7 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt