Starke Indianer überrennen geschwächte RitterGEC Ritter Nordhorn

Niklas Reimann erzielte den Ehrentreffer. (Foto: Verein)Niklas Reimann erzielte den Ehrentreffer. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur elf Feldspieler mussten gegen doppelt so viele Indianer antreten. Dafür haben die Nordhorner aber erstaunlich gut gegen gehalten. Nach 60 Spielminuten ging die Schlusssirene, der Endstand lautete 1:9 (0:2, 0:4, 1:3) aus Nordhorner Sicht. Den 854 Zuschauern auf den Rängen wurde dennoch einiges geboten – die Ritter spielten ein starkes Spiel. Auch GEC-Coach Paul Synowiec war zufrieden und fasste es so zusammen: „Wir haben mit zehn Feldspielern gespielt und großen Kampfgeist gezeigt. Ich war noch nie so stolz nach dem Spiel wie heute.“ Sein Kollege Heiko Niere nickt zustimmend.

Der Verlauf des Spiels bestätigt das. Im ersten Drittel gab es keine klaren Kraftverhältnisse, die Ritter widerstanden dem anhaltenden Ansturm der Gäste und starteten immer wieder zu Konterversuchen – scheiterten aber an einem starken Christoph Oster im Tor. Dazu fehlte auch noch ein wenig Glück im Torabschluss. In der 13. Minute schafft es Brendan Sanders dann zum ersten Mal, die Verteidigung der Nordhorner zu durchbrechen und markierte das 1:0. Die Ritter ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und hielten weiter gegen. Darcy Vaillancourut traf in der 18. Minute in Unterzahl zum 2:0.

Das zweite Drittel verlief weiter torlos für den GEC, dafür trafen aber die Gäste gleich viermal – alle Tore fielen in Überzahl. Dabei hielten die Strafzeiten der Gastgeber sich in diesem Spiel in Grenzen. Beide Mannschaften kassierten im gesamten Spiel jeweils nur fünf Strafen. Die Indianer konnten ihren Vorteil kaltblütig ausspielen und so konnten sich Brendan Sanders, Karan Moallim und zweimal Christoph Koziol in die Torschützenliste eintragen.

Im letzten Drittel tauschten beide Mannschaften ihre Torhüter aus. Für den GEC stand der junge Tim Stenger zwischen den Pfosten und sammelte weitere Spielpraxis. Maurice Keller, Marvin Berndt und Philipp Michl treffen erneut für Hannover. In der 56. Minute dann Grund zum Jubeln: Youngster Niklas Reimann war als sechster Feldspieler für Nordhorn auf  dem Eis und verwandelte auf Zuspiel von Daniel Hollmann – der Ehrentreffer für die Ritter.

Das Spiel endete trotzdem mit einer Niederlage für den GEC, die Punkte gingen nach Hannover. Mannschaft und Trainer sind trotzdem zufrieden. Mit dieser Rumpftruppe konnten sie sich gut präsentieren – auch die Zuschauer haben das gewürdigt.

Junge Spieler aus Kassel
Paul Kranz und Joey Luknowsky erhalten Förderlizenz für Herforder EV

​Im Rahmen der neuen Kooperation zwischen den Kassel Huskies und dem Herforder EV wurden die Talente Paul Kranz und Joey Luknowsky vom nordhessischen DEL 2-Club mit ...

Zweiter Kontingentspieler kommt aus Freiburg
Hannover Indians holen Brett Bulmer

​Am Samstag war Hannover Indianerland, denn mit gleich zwei Aktionen setzten die Indians in der hannoverschen Sportlandschaft Akzente, zeigten, dass sie den Kampf um...

Zusammenarbeit mit DEL2-Club
Herforder Ice Dragons kooperieren mit den Kassel Huskies

​Die Herforder Ice Dragons und die Kassel Huskies sind ab sofort Kooperationspartner. Der Neu-Oberligist aus Ostwestfalen arbeitet in der kommenden Eishockeysaison m...

Der frühere Tilburger Kanadier Parker Bowles kommt
Hannover Indians besetzen erste Kontingentstelle

​Nach den Abgängen von Arnoldas Bosas und Chad Niddery haben die EC Hannover Indians die erste freigewordene Importstelle besetzt. ...

Ein weiterer Topscorer für die Piranhas
John Dunbar wechselt nach Rostock

​Die Rostock Piranhas besetzen auch die zweite Kontingentstelle mit einem Hochkaräter. Aus der höchsten britischen Liga wechselt der Topscorer John Dunbar von den Gu...

Zulassung unter kurzfristig zu erfüllenden Bedingungen
DEB und EXA Icefighters Leipzig schließen Vergleich

​Aller Voraussicht nach werden die Icefighters Leipzig auch weiterhin in der Oberliga spielen können. Die Zulassung drohte unter anderem am fehlenden Nachweis für ei...

Neuzugang aus Duisburg
Christian Wendler komplettiert das Torhüter-Trio des Herner EV

​Christian Wendler kehrt zum Herner EV zurück. Der 30-Jährige stand bereits von 2015 bis 2018 im grün-weiß-roten Gehäuse und wird in der kommenden Saison das Goalie-...

Ice Dragons holen jungen Goalie
Ennio Albrecht kommt aus Krefeld zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat mit Ennio Albrecht einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt aus Krefeld zum HEV und wurde 2018 für das DEL-Team der Pinguin...