Spektakulärer Crocodiles-SiegCrocodiles Hamburg

Spektakulärer Crocodiles-SiegSpektakulärer Crocodiles-Sieg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Zur Mitte des ersten Drittels wurden die Crocodiles druckvoller und in der elften Minute war es dann soweit. In Überzahl nahm sich Denis Friedberger ein Herz, zog von der blauen Linie ab und erzielte das 1:0. Die Freude währte nicht lange. Nur zwei Minuten später konnten die Weser Stars ausgleichen. Kein Grund für die Hausherren von ihrem Konzept abzuweichen. Auch in Unterzahl wurden Angriffe gefahren und Patric Kaliszewski war es in der 18. Minute, der einen Konter in Unterzahl erfolgreich abschließen konnte. Die Crocodiles jetzt weiter am Drücker und nur eine Minute später war Fortuna auf der Seite der Gastgeber. Ein tiefer Pass von Philipp Rädecker setzte vor Weser Stars-Torwart Wolfgang Knoll auf und fand den Weg über die Torlinie. Somit ging es mit einer Zwei-Tore-Führung in die Drittelpause.

Doch wie es in Achterbahnen übrig ist, geht es auch mal bergab. So auch im zweiten Drittel. Die Spieler von Trainer Darowski ließen sich zu oft den Schneid abkaufen und wurden von den Bremern zunehmend unter Druck gesetzt. So kam es wie es kommen musste. Die Weser Stars nutzten eiskalt ihre Chancen und ließen Crocodiles-Torwart Lucas Schira-Koop dreimal keine Chance.

Crocodiles-Trainer Jaczek Darowski muss die richtigen Worte in der zweiten Drittelpause gefunden haben. Seine Jungs waren plötzlich wieder präsent, standen in der Verteidigung sicher und erspielten sich vermehrt Torchancen. In der 52. Minute wurden die Bemühungen schließlich belohnt. In Überzahl wurde Fabian Calovi von Patric Kaliszewski  mustergültig in Szene gesetzt. Die Chance ließ sich der Italiener nicht nehmen.  Somit war alles wieder offen, doch das Momentum war auf Seiten der Heimmannschaft. In der 55. Minute war der Südtiroler erneut zur Stelle. Ein Abwehrfehler der Bremer wurde ausgenutzt und mit einer traumhaften Stocktechnik die Führung herausgeschossen. Jetzt waren die Crocodiles nicht mehr zu halten. Nur 30 Sekunden später klingelte es wieder im Gehäuse der Bremer. Marcel Santi brachte mit seinem zweiten Saisontor sein Team endgültig auf die Siegerchance. In der vorletzten Spielminute wurde es aber noch einmal kritisch. Eine Strafe gegen die Crocodiles nutze Weser Stars-Trainer Sergey Jaschin um seinen Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis zu holen. Doch die Crocodiles blieben cool, konnten den Puck erobern und Patric Kaliszewski  war auf dem Weg zum Empty-Net-Goal bevor er von einem Bremer Verteidiger unfair gestoppt wurde. Schiedsrichter Jan Korb hatte keine andere Wahl als auf technisches Tor zu entschieden. Die Entscheidung war gefallen. Der Rest war Freude pur und wie es sich für eine gute Fanfreundschaft gehört, wurden am Ende beide Teams von beiden Fangruppen gemeinsam gefeiert.

Am Sonntag kommen die Ritter aus Nordhorn. Mit der Leistung des ersten und des dritten Drittels ist auch dort ein Sieg drin. Los geht es um 19 Uhr.

Neuzugang aus Essen
Julian Airich wechselt zu den Hannover Scorpions

​Trotz des Erfolgs in Herne am vergangenen Sonntag fehlte den Hannover Scorpions in dieser Begegnung eine komplette Reihe. Jetzt haben die Verantwortlichen der Melle...

Vertragskündigung
Julian Airich verlässt die Moskitos Essen

​Stürmer Julian Airich hat seinen bis Saisonende laufenden Vertrag mit den ESC Wohnbau Moskitos Essen völlig überraschend mit sofortiger Wirkung einseitig gekündigt....

Am Freitag ist der KEV zu Gast
Hannover Scorpions gewinnen in Herne mit 5:3

​Damit hatten nur wenige gerechnet. Mit einer kämpferisch überragenden Leistung schlagen die Hannover Scorpions am Sonntag den Tabellenzweiten der Oberliga Nord, den...

Leipzig droht im Vorderfeld Anschluss zu verlieren
Crocodiles Hamburg und Hannover Scorpions überraschen mit Siegen

​Der Herner EV hatte in der Oberliga Nord nach der Schwäche der Tilburg Trappers die einmalige Chance, mit einem Sieg gegen die Hannover Scorpions wieder punktgleich...

4:2-Sieg gegen die Tilburg Trappers
Crocodiles Hamburg schlagen zu Hause auch den Tabellenführer

​Die Crocodiles Hamburg blieben auch im achten Heimspiel in Serie ungeschlagen und haben mit 4:2 (3:0, 1:2, 0:0) gegen die Tilburg Trappers gewonnen. ...

7:2 vor 2500 Zuschauern gegen Duisburg
Bärenstarke Hannover Indians gehen erfolgreich auf Fuchsjagd

​Mit einem hochverdienten 7:2 (3:0, 3:0, 1:2) beendeten die Hannover Indians die Partie und verkürzten damit den Rückstand zu den Füchsen Duisburg und auch auf die H...

Indians haben den Anschluss ans Mittelfeld geschafft
Crocodiles holen sich von Leipzig wieder Platz drei zurück

​Natürlich gewannen die beiden Führenden der Oberliga Nord wieder ihre Spiele, aber dahinter wurde es spannend. Leipzig unterlag und Hamburg gewann und so sind die C...

5:2-Erfolg gegen die Black Dragons
Crocodiles Hamburg gewinnen souverän in Erfurt

​Die Crocodiles Hamburg haben das Spiel bei den Black Dragons Erfurt am Freitagabend mit 5:2 (1:1, 4:1, 0:0) für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Jacek P...