Snetsinger entscheidet Spiel für den Herner EVOvertime-Erfolg gegen die Rostock Piranhas

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

’Wenn wir nach unserer 2:1-Führung im zweiten Drittel noch einen Treffer hätten nachlegen können, dann wäre es vielleicht leichter geworden. So aber mussten wir bis in die Overtime“, meinte Frank Petrozza nach dem Spiel. Ken Latta, der Rostocker Trainer meinte: ’Vor dem Spiel wäre ich mit einem Unentschieden nach 60 Minuten mehr als glücklich gewesen. So bin ich zwar immer noch mit dem einen Punkt zufrieden, aber mit etwas Glück wäre vielleicht auch mehr möglich gewesen.“

Von Anfang an entwickelte sich eine schnelle und spannende Partie, in der der HEV zwar ein Plus an Spielanteilen und Chancen hatte, die Piranhas aber gut in der Defensive standen und mit ihren Kontern immer wieder für Gefahr sorgten. Nachdem mehrere gute Herner Möglichkeiten ausgelassen wurden, waren es dann die Rostocker, die in der 14. Minute überraschend durch Arthur Lemmer in Führung gehen konnten.

Auch danach hatten die Gysenberger weitere gute Chancen, aber sie mussten bis zum zweiten Abschnitt warten, bevor der Torjubel angestimmt werden konnte. Und das dann sogar zweifach, denn innerhalb von 81 Sekunden drehte der HEV das Ergebnis. Zuerst war es Marcus Marsall, der nach seiner Verletzung wieder mitwirken konnte und in der 25. Minute von halblinks den 1:1-Ausgleich markierte. Den 2:1-Führungstreffer erzielte dann Aaron McLeod, der vor dem gegnerischen Tor stehend einen Schuss von Michel Ackers abfälschen konnte. Weitere Herner Chancen folgten, unter anderem durch Markus Marsall in der 27. Minute oder Brad Snetsinger sieben Minuten später, aber mit einer guten Einzelaktion schaffte Sebastian Brockelt für sein Rostocker Team in der 36. Minute wieder den Ausgleich. Und als Michal Bezouska mit einem Unterzahl-Break das 2:3 erzielte, da lagen die Piranhas wieder vorne. Allerdings nur fünf Sekunden lang, denn direkt nach dem Mittel-Bully konnte der HEV einen schnellen Angriff fahren und durch Lois Spitzner zum 3:3-Ausgleich kommen.

Im letzten Abschnitt kämpften beide Teams verbissen. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber beide Keeper, Michel Weidekamp im HEV-Dress und Andreas Magg auf Seiten der Piranhas, hielten ihren Kasten sauber. So musste die Overtime die Entscheidung bringen und hier zeigte sich beim Spiel 3 gegen 3 die Klasse von Michel Ackers, Aaron McLeod und Brad Snetsinger. Bereits nach 16 Sekunden hatten Brad Snetsinger und Aaron Mcleod die Entscheidung auf dem Schläger, die wurde dann aber weitere 13 Sekunden später nachgeholt.

Am Sonntag geht die Fahrt des EHC an die Ostsee. Dann müssen die Gysenberger ab 18 Uhr beim EHC Timmendorfer Strand antreten.

Tore: 0:1 (13:44) Lemmer (Kurka, Seifert), 1:1 (23:20) Marsall (Albrecht, Esch), 2:1 (24:41) McLeod (Ackers), 2:2 (35:04) Brockelt (Ratajcyk, Dörner), 2:3 (37:48) Bezouska (Blank, Seifert/4-5), 3:3 (37:53) Spitzner (Richter, Hauptig/5-4), 4:3 (60:29) Snetsinger (McLeod, Ackers). Strafen: Herne 2 + 10 (Nieberle), Rostock 4 + 10 + Spieldauer (Teljukin). Zuschauer: 1037.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...

Gesundheitliche Gründe – mehrere Personen übernehmen die Aufgaben
Herner EV: Jürgen Schubert muss sich zurückziehen

​Jürgen Schubert muss sich für unbestimmte Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft rund um den Herner EV zurückziehen. Dies gab der Geschäftsfü...

Regelungen für 2024/25
Oberliga: Weiterhin drei Kontingentspieler – unter einer Bedingung

​Noch hat es der Deutsche Eishockey-Bund nicht selbst veröffentlicht, aber nach einem Treffen mit den Vereinen steht fest, dass auch in der kommenden Oberliga-Saison...

Oberliga Nord Hauptrunde